• 20190606_KL#149_Arbeiten in der Region_54-54
    54:54
  • MP3, 192 kbps
  • 75.4 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Das Mühlviertel ist bekannt als eine Pendlerregion. Die Folge sind nicht nur lange Arbeitswege, sondern auch Stau und Arbeitskräftemangel in der Region. Die WKO Freistadt versucht gerade mit der Aktion meinjob-freistadt.at Arbeitskräfte in der Region zu binden und in Neumarkt hat sich mit dem Co.Working.Space Neumarkt ein Gemeinschaftsbüro gebildet, das eine Alternative zum klassischen Arbeitsplatz darstellt. Landtagsabgeordneter Michael Lindner, WKO-Bezirksstellenleiter Dietmar Wolfsegger und Bettina Hellein, Mitbegründerin des Co.Working.Space Neumarkt sprechen in dieser Sendung über Problematiken im Zusammenhang mit dem Thema Arbeiten in der Region und diskutieren gleichzeitig mögliche Lösungen für die Zukunft.

Ich glaube wir müssen uns einfach von den starren Arbeitsformen verabschieden. Das hängt zwar in manchen Köpfen noch drinnen, aber es ist ja tatsächlich schon anders – Co-Working ist ein typisches Beispiel. „40 Stunden bis zum 65. Lebensjahr“ ist halt ein Modell, aber das ist nicht die Zukunft. (Dietmar Wolfsegger)

 

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER)

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
04. Juni 2019
Veröffentlicht am:
04. Juni 2019
Ausgestrahlt am:
06. Juni 2019, 18:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Marita Koppensteiner
Zum Userprofil
avatar
Freies Radio Freistadt
feedback (at) frf.at
4240 Freistadt