• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • Dmonstration ggn rassistische Polizeiterror-8Mai1999
    46:45
  • MP3, 320 kbps
  • 107.02 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

 

Samstag 1. Mai 1999: An diesem Tag sollte der 25-jährige Marcus Omofuma nach Nigeria abgeschoben werden. Er wehrt sich dagegen und musste dies mit seinem Leben bezahlen.

Samstag 8. Mai 1999: Die allererste selbstorganisierte Demonstration aus dem inneren der African Communities in Österreich findet in Wien statt.  Am Aufgang der U-Bahn station Kettenbrückengasse sammelten sich ab 12.30 Uhr die unterschiedlichsten Menschen sowie NGOs. Mehr als 3.000 Menschen zogen vier Stunden durch Wien, zeigten Ihre Unzufriedenheit und wiesen darauf hin, dass der Tod Marcus Omofumas keinen Einzelfall darstellt. Verantwortlich für den Tod Omofumas war der strukturelle Rassismus innerhalb der österreichischen Polizei.

simon INOU war dabei und hat mit vielen Menschen geredet.