subtext on air – Folge 28 – Feuer(wehr)fest

Sendereihe
subtext on air
  • 2019.05.23_2000.10-2100.00__junq
    59:42
audio
subtext on air - die besten Meme-Songs aller Zeiten
audio
subtext on air - Folge 47 - Guido Burgstaller Ultras
audio
subtext on air - Folge 46 - 2020 im Rückspiegel
audio
subtext on air - Folge 45 - Lockdown Jams
audio
subtext on air - Folge 44 - Bauernmafia Todesstern
audio
subtext on air - Folge 43 - der Corona-Posthof
audio
subtext on air - Folge 42 - die geile Hydra
audio
subtext on air - Folge 41 - The show must go on
audio
subtext on air - Folge 40 - Prolo4Life
audio
subtext on air - Folge 39 - Geschichten vom Froschberg

„Es gibt wenige Sachen, die in mir ein solch großes Unbehagen verursachen, wie Feuerwehrfeste. Ein Haufen Betrunkener, eher schlechte als gute Cover-Bands, und DJ-Playlists, wo mir der Tinnitus lieber ist als der eigentliche Song.“, schrieb Kollege Christoph Thorwartl einst über seine Vorbehalte gegenüber solcher Veranstaltungen. Das Gusenside ist anders! Zum 7. Mal findet es heuer im beschaulichen Trosselsdorf, nahe Neumarkt im Mühlkreis statt und wird (spoiler alert!) von der örtlichen Feuerwehr veranstaltet.

Das Noppen Air hat den Trend wohl gewissermaßen damals vorgelebt, sodass mittlerweile weitere Mühlviertler Brandbekämpfungseinheiten draufgekommen sind, bei ihren Veranstaltungen die besonders musikaffinen Mitglieder vorauszuschicken wenn es ums Booking geht. Heureka! Wir freuen uns seit jeher darüber und pilgern deshalb auch schon seit Jahren aufs Gusenside, nicht nur weil wir einige der ProtagonistInnen im Veranstaltungsteam besonders gut kennen (#freunderlwirtschaft).

Dieses Jahr treten am 31. Mai die Amadeus Award Gewinner Farewell Dear Ghost, das „Mundart-Rap meets Gitarrenmusik“-Duo Dschuls & Mey, die sich gerade stark im Kommen befindliche Indie-Pop Band BAGAGE und die Lokalmatadoren Hausfreind im Baunstadl z’Trosselsdorf auf. Lisa und Michael Leeb vom Gusenside-Team besuchen uns zum Interview im Radio FRO Studio und erzählen euch was sich an diesem Abend sonst noch so abspielen wird und warum ihr unbedingt einen kleinen Ausflug aufs Land machen solltet.

Schreibe einen Kommentar