Radio Inklusion – „Epilepsie – Ein Gewitter in meinem Kopf“

Sendereihe
Radio Inklusion
  • 2019.05.24_inklusion_mai
    121:36
audio
Radio Inklusion – „Ich würde ja gucken - wie Behinderte Medien nutzen“
audio
Radio Inklusion #2 Jänner 2020 - „Alkoholkinder oder wie sich Alkohol auf die Schwangerschaft auswirkt“
audio
Radio Inklusion Jänner 2020 – „Richtiger Umgang mit depressiven Familienmitgliedern“
audio
Radio Inklusion Dezember 2019 – „Besinnliche Adventszeit“
audio
Radio Inklusion November 2019 – Lesung „Panthertage – Mein Leben mit Epilepsie“
audio
Radio Inklusion Oktober 2019 – „Behinderte Menschen in den Medien“
audio
Radio Inklusion September 2019 – „Leichte Sprache im öffentlichen Raum“
audio
Radio Inklusion August 2019 – „Enjoy the Summer Playlist“
audio
Radio Inklusion Juli 2019 – „Das Märchen von der Inklusion“
audio
Radio Inklusion – Sendung vom Juni 2019

Epilepsie ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen des Nervensystems. Der Begriff Epilepsie beschreibt Erkrankungen des Gehirns, die sich in Form von epileptischen Anfällen äußern. Ein einzelner epileptischer Anfall ist jedoch noch keine Epilepsie. Die Begriffe „epileptischer Anfall“ und „Epilepsie“ sind daher klar voneinander abzugrenzen.

Eine Epilepsie liegt vor, wenn mindestens zwei epileptische Anfälle unprovoziert, d. h. ohne erkennbaren Auslöser, auftreten oder wenn bei weitergehenden Untersuchungen des Gehirns Hinweise gefunden werden, die für eine hohe Neigung zu weiteren Anfällen sprechen. In diesem Fall wird eine Behandlung mit speziellen Arzneimitteln empfohlen. Epilepsie (lat. Epilepsia) wird im Deutschen auch „Fallsucht“ genannt und umgangssprachlich häufig als Krampfleiden bezeichnet. Die Epilepsie ist eine Fehlfunktion des Gehirns. Sie wird durch Nervenzellen ausgelöst, die plötzlich synchron Impulse abfeuern und sich entladen. Die Epilepsie gehört zu den häufigsten Funktionsstörungen des Gehirns. Etwa 0,7 bis 0,8 Prozent der Weltbevölkerung leiden an Epilepsie, für unser Nachbarland Deutschland gibt es konkrete Zahlen, dort leben in etwa eine halbe Million Menschen mit der Diagnose Epilepsie.

Bei Radio Inklusion widmen wir uns heute in der ersten Sendungshälfte voll und ganz dem Thema Epilepsie. Der Mitschnitt einer Doku zu diesem Thema eröffnet uns dabei ungeahnte Perspektiven und Blickwinkel, außerdem werden von fachkundigen Experten Ursachen, Auswirkungen und Maßnahmen erklärt, die letzten Endes ergriffen werden müssen, wenn jemand an Epilepsie leidet.

Ebenfalls bleibt am Schluss die Frage, wie denn das Leben aussieht, wenn der Arzt die Diagnose „Epilepsie“ stellt. Was verändert sich also und vor allem, wie eingeschränkt wird das Leben dadurch?

Die zweite Sendungshälfte steht, wie schon in früheren Shows, wieder einmal ganz im Zeichen des Austropop. Co-Moderator & Musikexperte Christopher hat sich diesmal einen Mitschnitt eines Austria3-Livekonzerts zur Brust genommen und zu einem einstündigen Erlebnis zusammengebastelt.

Schreibe einen Kommentar