Krieg und Frieden

Sendereihe
Hörlabor
  • 2019_05_22_hl_katjaleo_04_15
    04:15
audio
Psychisches Wohlbefinden im ersten Corona-Semester
audio
Inncontro-Filmfestival der Vielfalt
audio
Yoga als Sport und Therapie
audio
Zur Neuerscheinung des Buches "Tirolerei in der Schweiz"
audio
Erkundungen in der Punkszene
audio
Zur Neuerscheinung des Buches „Tirolerei in der Schweiz“
audio
Interview mit Franz Eder zur US-Wahl
audio
Hörlabor am 19.11.2020
audio
Hörlabor am 12.11.2020
audio
Graffiti – zwischen Kunst und Vandalismus von Livia Soier

Anmod:
Adham Hamed war schon in vielen Ländern. Israel, Palästina, Ägypten, Tunesien, Irak, Äthiopien.
Der Friedensarbeiter forscht an der Universität Innsbruck zu Konflikttransformation und Friedensprozessen. Er bereist aber auch Konfliktregionen und baut dort Kooperationen mit den örtlichen Universitäten auf.
Katja Leo sprach mit ihm fast eine Stunde lang über seine Erlebnisse in Ländern, die die meisten von uns nur durch Katastrophenbilder aus den Medien kennen. Diese Bilder werden der Vielschichtigkeit dieser Länder aber nicht gerecht.
Hören Sie nun Auszüge aus diesem Gespräch.

Abmod:
Das war Adham Hamed, Friedensarbeiter und Forscher an der Universität Innsbruck im Gespräch mit Katja Leo. Die Langfassung dieses Interviews ist am 31. Mai um 19 Uhr im FREIfenster auf FREIRAD zu hören.

 

Schreibe einen Kommentar