Osteuropamagazin: Tschechien und die Stimmung vor der EU-Wahl 2019

Podcast
FROzine
  • Tschechien_Alexandra Mosytn aus Prag
    09:55
audio
25:58 Min.
Beitrag: Jugendkino für alle
audio
55:59 Min.
Jugendkino für alle | Inklusionsmahnwache in Linz
audio
26:22 Min.
Inklusionsmahnwache in Linz
audio
59:58 Min.
Das “Fluchtparadox”
audio
13:02 Min.
Tag des Denkmals
audio
59:15 Min.
Mehr Diversität beim Programmieren
audio
10:00 Min.
ISFF 2022
audio
50:08 Min.
Proteste im Iran
audio
49:44 Min.
Pass Egal Bundespräsidentschaftswahl
audio
51:35 Min.
Simon-Wiesenthal-Platz Linz

Tschechien hat als einziger EU-Staat zwei Wahltage, den 24. und 25. Mai. Bei der bevorstehenden Europawahl geht es um 21 Sitze im EU-Parlament, für die sich  insgesamt 844 Kandidaten aus Tschechien bewerben. Wirtschaftlich steht Tschechien so gut wie kein anderer osteuropäischer Staat da. Dennoch wählten die Tschechen in der Parlamentswahl 2018 den rechten Andrej Babis und noch im selben Jahr wurde der Linkspopulist Milos Zeman als Präsident im Amt bestätigt. Alexandra Mostyn, Auslandskorrespondentin Tschechische Republik aus Prag schildert uns die Situation vor der EU-Wahl in Tschechien.

Schreibe einen Kommentar