• rast20190521cba
    60:00
  • MP3, 224 kbps
  • 96.14 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Angesichts der abstrusen Äußerungen Heinz-Christian Straches im kürzlich veröffentlichten Video fragt man/frau sich: Wie ist die private Parteienfinanzierung in Österreich eigentlich geregelt? Wir bringen dazu ein „juridikum zum Hören“-Interview mit der Juristin Eva Pentz aus dem April 2018. Darin erklärt Pentz, was erlaubt ist und was nicht. Und sie veranschaulicht, dass der Rechnungshof auch dann nur eingeschränkt agieren kann, wenn er nicht – wie es dem Ex-Vizekanzler vorschwebte – durch perfide Konstruktionen überhaupt umgangen wird.

Im zweiten Teil der Sendung nimmt Radio Stimme die bevorstehende Europawahl zum Anlass, Entscheidungsprozesse auf europäischer Ebene zu durchleuchten: Wie funktioniert der ordentliche Gesetzgebungsprozess der EU? Und wie sieht es eigentlich mit direkter Demokratie aus? Welche länderübergreifenden Initiativen gibt es, und mit welchen Hürden haben sie zu kämpfen?

Fremdmaterial in rast20190521cba
Familiar by Agnes Obel ©
Conquest Of Spaces by Woodkid ©
Get it by Kristian Kostov ©
Sound of Kuduro by Buraka Som Sistema ©
City Lights by Blanche ©
Lay Down by The Paint ©