DAS WAR KURZ! Donnerstagsdemos in Graz bleiben

Sendereihe
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • newOEVPgate
    05:24
audio
Gesamtsendung vom 24.2.2021
audio
Neonazi-Vereinigung Europäische Aktion - "Ö spielt zentrale Rolle“ (kurz)
audio
Afrikaner*innen im KZ Mauthausen
audio
Klasse, nicht Milieu!
audio
Gesamtsendung vom 17.2.2021
audio
Klimagerechte Normalität
audio
Lizenzverlust für Klubrádió/Budapest
audio
Gesamtsendung vom 10.02.2021
audio
„Mehr für Care“ - Strategiekonferenz für ein solidarisches Konjunkturpaket [komplett]
audio
Feministischer Diskurs gegen Rechts

Es geht rund in Österreich. Die Koalition ist Geschichte, der FPÖ kann nun ihr wahres Gesicht bewiesen werden – gewusst haben wir es ja schon lange. Dass der Skandal rund um die FPÖ auch die Regierung als ganzes betrifft, ist klar. Die vielen Einzelfälle – von der Leugnung des Holocausts bis zur Idee, Schutzsuchende in Konzentrationslager zu stecken, zu diskriminieren, unter Generalverdacht zu stellen und als Sündenbock hinzustellen – haben Sebastian Kurz wohl nicht gereicht, die Regierung aufzulösen. Es musste erst ein Beweis her, dass die Koalitionspartnerin korrupt ist. Dabei ist es wohl logisch, dass der Macht und den Machthabenden immer um mehr Macht geht, ohne moralische Ansprüche – das ist „part of the game“. Wir sprachen mit einer Mitorganisatorin der Donnerstags-Demos in Graz und bringen eine kurze Übersicht zu den aktuellen Geschehnissen von Unten.

Die nächste Do-Demo in Graz startet am 23.5. um 18 Uhr am Freiheitsplatz. Mehr Infos findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar