• EsRAP_Ankünderin
    59:59
  • MP3, 186.26 kbps
  • 79.93 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Als Vorgeschmack auf das bevorstehende Radio Helsinki-Fest, am 25.5. im Grazer Volkhaus hört ihr heute eine exklusive Ausgabe der Ankünderin:

Anita Inzinger traf am 17. Mai Esra und Enes Özmen in Wien zum Interview. Mit ihrem HipHop-Projekt EsRAP treten die beiden beim Helsinki Fest auf. Mit dabei haben sie ihr Debutalbum „Tschuschistan“, eine Mischung aus orientalisch-türkischen Arabeske-Klängen mit HipHop-Beats und politischen Texten.

„Wien Ottakring, Frühjahr 2019. Seit 1 1/2 Jahren steht Österreich im Bann einer Regierung, die es sich offenbar zum Ziel gemacht hat, die Gesellschaft zu spalten um ungestört Sozialabbau betreiben zu können. Doch  jeden Donnerstag stehen tausende Menschen auf der Straße um dagegen zu protestieren. Mittendrin sind EsRAP. Die beiden Geschwister Enes und Esra Özmen sind als Enkel der Gastarbeiter noch immer fremd im eigenen Land. Doch auch in der Türkei, der alten Heimat der Großeltern, sind sie nicht zu Hause, sondern werden bei Besuchen als Touristen wahrgenommen. Was bleibt ihnen also anders übrig, als sich auf nach TSCHUSCHISTAN zu machen, auf in die utopische Heimat für all jene, die keine haben und sich nirgends zu Hause fühlen.“ (aus dem Pressetext)

Im Interview sprechen EsRAP nicht nur über das neue Album, sondern auch über das Aufwachsen und Leben als Migrant*innen in Ottakring, über ihr Verhältnis zu Wien, über die Wichtigkeit von Communites und vieles mehr.

„Tschuschistan“ erscheint am 28.6.2019 bei Springstoff.

Gespielte Songs in der Sendung:
Tschuschistan
The Wild Orient
Kabadayi (Die Tage werden besser)