Jens Badura – Creative Alps

Podcast
Das Radiofabrik Interview
  • 2019_05_17_Radiofabrik_Interview_Jens_Badura
    59:25
audio
59:34 Min.
Willi Resetarits und Salzburg
audio
29:25 Min.
“Wir halten zusammen und helfen”
audio
29:25 Min.
“Ich werde nur unter großer Gefahr fliehen”
audio
59:25 Min.
Resilienz als Ausweg aus der Krise?
audio
30:00 Min.
Das Radiofabrik Interview: Kampf um das Grundrecht auf Wohnen
audio
29:26 Min.
Im Interview: Der Salzburger Alternativ-Gipfel zum EU-Gipfel
audio
25:40 Min.
Das Radiofabrik Interview: Ein Perspektivenwechsel mit Daniel Toporis
audio
52:00 Min.
Im Radiofabrik-Interview: Troll-Borostyani-Preisträgerin 2018 Barbara Lea Schubert
audio
54:25 Min.
Eine junge Forscherin trotzt Eis und Kälte. Im Radiofabrik-Interview: Dr. Elke Ludewig

Das Festival “Creative Alps” findet von 22.-24. Mai 2019 in der ARGEkultur Salzburg statt. Jens Badura ist mit seinem gleichnamigen Projekt “Creative Alps” Koveranstalter. Außerdem sind das Bergfilmfestival, das Literaturfest und die Almwirtschaft Salzburg mit dabei – was schon einiges über den Ansatz der Veranstaltung aussagt.

“Den Mythos Alpen defragmentieren” will das Festival laut Programm. Eva Schmidhuber wollte für die Radiofabrik von Jens Badura genauer wissen, wie das geht und was uns da erwartet. Und wir haben noch einiges mehr erfahren über die Aktivitäten des umtriebigen Wissenschaftlers, Bergwanderführers, Landwirts und Betreibers des “Bergkulturbüros” in der Berchtesgadener Ramsau . Es geht um Bersteigerdörfer, Derrida, Romantik, Staumauern, Klischeebilder, Kreativwirtschaft, Teilhabe, Bergsport, Erfahrenheit und vieles mehr.

Am letzten Abend von Creative Alps treten auch Alma auf und von dieser Formation sagt Leo Fellinger, neben vielen anderen Kulturaktivitäten mit seiner “lauschbox” auch Radiomacher, sie seien “Der Nabel der zeitgenössischen Volksmusik”. In der letzten Viertelstunde dieser Sendung hören wir einige Nummern aus ihrem ersten Album “nativa” aus 2013.

Schreibe einen Kommentar