Beitrag FROzine: Interview mit Christian Felber zum Start des Gemeinwohlkonto bei der Genossenschaft für Gemeinwohl

Sendereihe
FROzine
  • FROzine-Beitrag_Interview Christian Felber_Konto Bank fuer Gemeinwohl
    09:28
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4
audio
Ein Männerproblem: Gewalt gegen Frauen
audio
Beitrag: Kinder in der Krise
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Podiumsdiskussion
audio
Verschwörungen und Polarisierung – Zerreißproben für die Demokratie
audio
Weltempfänger: Angriffe auf die Zapatisats in Chiapas
audio
Verschwörungen und zwei Seiten des Asylwesens
audio
Zwei Seiten des Asylwesens
audio
Verschwörungen und Polarisierung- Zerreißproben für die Demokrati

„Wenn es ‚Bad Banks‘ gibt, muss es auch ‚Good Banks‘ geben.“ sagt Christian Felber im Interview.

Christian Felber ist Gründungsmitglied von Attac Österreich, Initiator des Projekts Konto für Gemeinwohl und der Gemeinwohl-Ökonomie.

Seit Mai 2019 wird das „Gemeinwohlkonto“ des Umweltcenters der Raiffeisenbank Gunskirchen ist ein exklusives Angebot für Mitglieder der Genossenschaft für Gemeinwohl. Es funktioniert wie jedes andere Girokonto. Georg Steinfelder sprach für das FROzine von Radio FRO mit ihm darüber, was das Gemeinwohlkonto überhaupt ist, wie es dazu kam und wie es sich von Konten bei herkömmlichen Banken unterscheidet. Warum gab es so große Anlaufschwierigkeiten? Warum wurde nach 7 Jahren Planung eine Kooperation mit der Raiffeisenbank eingegangen? Welche Rolle spielt dabei das Umweltcenter Raiffeisenbank Gunskirchen? Wie kann man das Konto nutzen und wie profitieren Politik und Gesellschaft vom Gemeinwohlgedanken?

Mehr Infos auf: https://www.gemeinwohlkonto.at/

Schreibe einen Kommentar