Flower-Power

Sendereihe
Steinzeit
  • Flower-Power
    59:44
audio
The White Album 1
audio
Der Einfluss von Zeit, Geschlecht und Technik
audio
Magical Mystery Tour/Yellow Submarine
audio
E-U-Musik
audio
Eine Sprache, zwei Welten
audio
Rund um Sgt. Peppers
audio
Sgt Peppers Lonely Hearts Club Band
audio
Look what they 've done to my song
image
Coversongs 2
audio
Tierisches

Die Jahre 1967 bis 1969 waren wahrscheinlich die kreativsten der Rockmusik überhaupt (oder wie man heute sagen würde „ever“). Das war die bewegte Zeit der 68er, aber damit verbunden auch der Hippi-Bewegung mit ihrer Hauptstadt San Francisco, wo natürlich jeder hin musste, der etwas auf sich hielt. Aber nicht um Hippis und 68er soll es in dieser Sendung gehen, sondern um die Rockmusik dieser Zeit, die eng damit verbunden war.

Die Hits dieser Sendung – und das waren damals Hits – stammen von Procol Harum; The Beatles; The Mamas & The Papas; The Flower Pot Men; Scott McKenzie; Eric Burdon & The Animals; Pink Floyd; Traffic; Michel Delpech; Blind Faith; Crosby, Stills Nash & Young; Mattews Southern Comfort und Joni Mitchel.

Nach großartigen Auftritten vieler Musiker in Woodstock, das den Teilnehmern für immer im Gedächtnis bleiben wird, spätestens jedoch nach dem Tode von Janis Joplin und Jimi Hendrix sowie der Auflösung der Beatles im Jahre 1970 war klar: Jetzt ist Schluss mit lustig. Die Kennedy-Brüder und Martin Luther King waren tot, die Hoffnungen und Erwartungen der Friedensbewegung, soweit sie Vietnam betrafen, sollten sich erst in gut fünf Jahren erfüllen, und die 68er ließen mehr Verwirrung als Fortschritt zurück. Nach der Niederschlagung des Prager Frühlings wandten sich viele einstige Linke im Westen vom Kommunismus ab, der ihnen seitdem bis heute eher als ein diktatorisches Schreckgespenst als eine lebbare Alternative erscheint. Und auch mit der Musik ging es abwärts, bis heute. Das ist vergleichbar mit dem Märchen Die Schneekönigin von Hans Christian Andersen, wo Gerda den Blumengarten der alten Zauberin verlässt, um weiter nach ihrem Kai zu suchen und merkt, dass es inzwischen Winter geworden ist, während sie sich damit aufgehalten hat, mit Blumen zu spielen.

Schreibe einen Kommentar