Natur auf der Leinwand – Land Art, botanische Illustrationen und Ökoaktivismus im Film

Sendereihe
Flaneur und Distel
  • Natur auf der Leinwand
    62:08
audio
Was von uns bleibt – Memory of Mankind
audio
Luchse, Lawinen und Literatur: Der Nationalpark Kalkalpen und die Schriftstellerin Marlen Haushofer
audio
Summen und Schnuppern. Von Wildbienen und der Welt der Gerüche
audio
Soundsucher am englischen Strand: Portrait über Hackedepicciotto und ihr Album "The current" Podcast+Musik
audio
Peter Iwaniewicz – über Stadtmenschen und andere Tiere
audio
Vom Kommen und Gehen der Arten
audio
Wie das Blau in die Welt kam
audio
Sloweniens wilder Süden. Von Selbstversorgern und Menschen, die auf Bären starren.
audio
Special /Interview mit der Künstlerin und Musikerin Danielle de Picciotto
audio
Berlin – Kunst zwischen Underground und Stadtwildnis

Im niederösterreichischen Höllental wird die Landschaft zur Leinwand, wenn Eva Gruber auf den Kiesbänken der Schwarza mit Steinen, Blättern, Zweigen oder Eis Kunstwerke schafft. Wir begleiten die Land Art-Künstlerin in ihr „Freiluft-Atelier“, das sie in ihrem Buch vorstellt. Eva Gruber: Zeit am Fluss. Land Art mit Natur und Licht, Verlag Anton Pustet

Weniger verspielt geht es in der „Wiener Schule der botanischen Illustration“ zu. Hier arbeiten die Künstlerinnen und Künstler im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und künstlerischer Freiheit. Magareta Pertl erzählt, unter welchen Strapazen sie in Madagaskar das bislang einzige Bild einer seltenen Orchideenart gemalt hat, und Petra Hudler erklärt, warum botanische Illustrationen auch im Zeitalter der Fotografie unverzichtbar sind. Dazu gibt es eine Exkursion in die Welt des Kinos: Wir stellen Spielfilme vor, die sich dem Ökoaktivismus widmen. Eine Flaneur und Distel-Sendung von Hartmut Schnedl.

Schreibe einen Kommentar