Interview Dr. Stephan Schulmeister – gekürzte Version für Widerhall

Sendereihe
VOR ORT – Ansichten, Einsichten und Aussichten
  • Gekürzte Version Interview Schulmeister
    15:27
audio
Nationalpark Kalkalpen Initiativprüfung - Interview mit Dir. Dr. Pammer, Landesrechungshof
audio
Der Mordfall Martina Posch - VOR ORT 153
audio
Schuhe - Im Gespräch mit Brigitte Pimminger - VOR ORT 152
audio
Von Plagiaten bis zu Fälschungen - Im Gespräch mit Univ.-Prof. i. R. Mag. DDr. Gottfried Tichy - VOR ORT 151
audio
Von Plagiaten bis zu Fälschungen - Im Gespräch mit Univ.-Prof. i. R. Mag. DDr. Gottfried Tichy - VOR ORT 151a
audio
Anna Mayrs Buch "Die Elenden" - VOR ORT 150
audio
Im Gespräch mit Christoph Köttl von der New York Times - VOR ORT 149
audio
Schwemmholzkunst - Im Gespräch mit Karl Mayer - VOR ORT 148
audio
Schwemmholzkunst - Im Gespräch mit Karl Mayer - VOR ORT 148a
audio
Musiker im Lockdown - Im Gespräch mit Bernhard Eder - VOR ORT 147a

Im 110. VOR ORT Beitrag, hat Christian Aichmayr die Gelegenheit wahrgenommen, mit dem Wirtschaftforscher und Universitätsdozenten Dr. Stephan Schulmeister, der von 1972 bis 2012 als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim österreichischen Wirtschaftsforschungsinstitut tätig war, ein Gespräch zu führen – https://cba.fro.at/404730

Getroffen haben sie sich bei einem Vortrag von ihm am 23.04.2019 im Veranstaltungszentrum Oberndorf bei Schwanenstadt, den er im Rahmen einer Veranstaltung des Vereines WI(e)SO (= Wirtschaft und Soziales) zum Thema „Wie wird es weitergehen in Europa und Österreich?“ gehalten hat. Dabei führte er aus, was nach seinen Überlegungen zu tun wäre, damit eine Kursänderung stattfinden kann, um die gegenwärtige Krise nicht noch weiter zu verschärfen.

Schulmeister übt in seinen zahlreichen Publikationen unter anderem eine dezidierte Kritik am Neoliberalismus – den er als „Marktreligiosität“ bezeichnet – und fordert Alternativvorschläge wie einen gesamteuropäischen New Deal. Von ihm gibt es zahlreiche Publikationen, für sein aktuell letztes Buch „Der Weg zur Prosperität“ , welches 2018 erschienen ist, hat er den Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch – Sonderpreis Arbeitswelten – erhalten.

Für den Widerhall wurde eine verkürzte Form des Interviews fertiggestellt.

 

Schreibe einen Kommentar