Im Schöffl: Brasslufthammer – Think Bigger Orchestra & Musikverein Engerwitzdorf

Sendereihe
Open Space – im Freien Radio Freistadt
  • 20190516_Im Schoeffl_Brasslufthammer_30-00
    30:00
audio
„unaufdringlich, aber eindringlich“
audio
I Radiatori
audio
Nnella - Dear Beloved Asshole
audio
Winterliche Klangentspannung
audio
Mitverantwortung der Medien für Migrationsklima
audio
Integrationsarbeit in OOE
audio
Musik aller Epochen die uns interessant erscheint
audio
Brückenbauerin Sundus
audio
Poetry-Slam Freistadt
audio
Schaffen und Einfluss von Brigitte Schwaiger

Eine Sendung zum Open-Air Konzert „Brasslufthammer“, mit dem Think Bigger Orchestra & Musikverein Engerwitzdorf,
am Samstag, 25. Mai 2019, um 19:30, am Ortsplatz Engerwitzdorf.

Elke Fürst (Kulturhaus „Im Schöffl“) im Gespräch mit Bgm. Herbert Fürst, Monika Weibold (Obmannstv. des Musikvereins Engerwitzdorf) und Christoph Cech – Kurator der Konzertreihe „Jazz im Schöffl“.

Brasslufthammer unter der Leitung von Christoph Cech, ist die – fast – zwingende Kombination zweier Klangkörper, die nur bei oberflächlicher Betrachtung wenig miteinander zu tun haben. Brasslufthammer ist die Freilegung einer Austrowurzel des Jazz, in dem Sinne, dass fast alle heimischen Jazzbläser einst in der Kapelle dienten und die meisten jungen Kapellenspieler mit dem Jazz liebäugeln.

Spaß, spontane Begeisterung aller Beteiligten und ein entfesseltes Publikum sind wesentliche Merkmale der bisherigen Zusammenkünfte der Blasdinosaurier. Und – last but not least – es groovt mörderisch. Es erklingen pfiffige Adaptionen von Austrotraditionals (z.B. Enta da Doana), soulig massive Funkcumuli, polymetrische Überlagerungen, schnelle Breakbeats bis hin zu Flächenkompositionen aus dem Duktus der Neuen Musik. Die Kombination von Bigband mit Blasmusikkapelle hat in ihrer kurzen Geschichte bereits einige Highlights aufzuweisen – und dieses Open-Air mit dem Think Bigger Orchestra, der Bigband der Bruckneruni, und dem Musikverein Engerwitzdorf setzt noch ein weiteres Ausrufezeichen drauf!

Eine Veranstaltung des Kulturhauses „Im Schöffl“, Engerwitzdorf

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar