R(h)eingehört: Bodensee Friedensweg 2019

Podcast
R(h)eingehört
  • R(h)eingehört_BodenseeFriedensweg2019_data
    10:36
audio
R(h)eingehört zu drei Jahre "offener Kühlschrank"
audio
Die Poetry Slam Szene in Vorarlberg - Interview mit Ivica Mijajlovic
audio
Neues Album der Kabarettformation "Die drei Friseure"
audio
R(h)eingehört mit dem Zahlenfreak
audio
R(h)eingehört mit der Elternlobby Vorarlberg
audio
R(h)eingehört "Dönz. So weit man weiß"
audio
R(h)eingehört mit Band "Kids in Cages"
audio
Schweigen für das Klima
audio
R(h)eingehört Monochord
audio
R(h)eingehört mit Hans-Jürgen Holzer

Der Bodensee Friedensweg entsteht jedes Jahr neu aus einem grenzüberschreitenden Zusammenschluss von Friedensbewegten und RüstungsgegnerInnen am Bodensee. In der Tradition der Ostermärsche ist ein zentraler Fokus die Abrüstung, also die Thematisierung von Zusammenhängen von Wirtschaft und Politik in den Anrainerstaaten des Sees und Kriegen und Gewalt an verschiedenen Orten der Welt. Dieses Jahr am Ostermontag überschritt der Friedensweg  auch nochmal in einer weiteren Hinsicht eine Grenze: Die Mitlaufenden, die durch ihre Anwesenheit ein Zeichen ihrer Betroffenheit und Anteilnahme an kriegerischen und ausbeuterischen Verhältnissen setzen, liefen von Konstanz nach Kreuzlingen. Wir hören rein.

Leave a Comment