• 20190428-30
    29:55
  • MP3, 128 kbps
  • 27.4 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am Beginn der Sendung steht ein Dank an meine Tochter Marion, die diese Sendung über ihren Verlag finanziert und auch die Ansage dieser Sendung macht und an die „Bradlgeiger“, die uns die Aufnahme der Titelmelodie zur Verfügung gestellt haben, die von Alfred Lehrkinder und Elvira Kotruba geschrieben wurde. Und natürlich recht herzlichen Dank an Sie liebe Hörer, dass sie wieder dabei sind. Am Beginn dieser Sendung steht ein Musiktitel, den ich für meinen Enkelsohn Tobias spiele, der immer fantastische Kuchen zubereitet.
Das Hauptthema der Sendung ist Paul Hörbiger, wahrscheinlich einer der größten Wiener Schauspieler. Er war der typische echte Wiener, geboren am 29. April 1894 in Budapest und er und sein Bruder Attila sprachen noch kein Wort Deutsch, als die Familie 1902 nach Wien übersiedelte.  Da war er immerhin schon 8 Jahre alt. Seine Matura machte Paul Hörbiger im Lavanttal. Einerseits stellte er den typischen Wiener dar, aber wenn man genau hinhört, hat er eigentlich einen auch für deutsche Zuhörer gut verständlichen Wiener Dialekt gesprochen. Im ersten Weltkrieg meldete er sich freiwillig zur Armee und im zweiten Weltkrieg war er am Anfang für den Anschluss von Österreich an Deutschland. Aber bald wendete er sich von den Nazis ab und schloss sich einer Widerstandsbewegung an. Deshalb wurde er wegen Hochverrat zum Tode verurteilt und überlebte nur, weil der Krieg für ihn rechtzeitig zu Ende ging. Insgesamt wirkte Paul Hörbiger in mehr als 250 Spielfilmen mit.
Dann will ich noch meinen beiden Kollegen Michael Perfler und Franz Pelz zum Geburtstag gratulieren. Michael Perfler hatte am 1. April Geburtstag und Franz Pelz hat am 28. April Geburtstag. Mit Beiden trete ich gemeinsam auf, wobei wir 3 insgesamt 7 Besetzungen anbieten- das ist eigentlich gar nicht mehr zu überbieten. Also z. B. bei Wiener Hetz und Drahrerei im Augustinerkeller treten wir am 28. Mai im Trio auf. Sehr oft, z. B. am Schiff, spiele ich mit Michael Perfler oder mit Franz Pelz im Duo, wobei da Franz immer Kontragitarre spielt. Aber Franz Pelz spielt auch Keyboard, und so spielt er allein oder im Duo mit Michael Perfler, ich spiele mit meiner Harmonika auch als Alleinunterhalter und Michael Perfler tritt mit Orchester Playbacks auch allein auf. Meine lieben Kollegen, alles Gute zum Geburtstag und gleichzeitig auch Gratulation an Norbert Beyer, der am 31. März seinen 80. Geburtstag hatte.
Den Rest der Sendung bilden Musikwünsche von Robert Franz aus Favoriten, Elke Horvath aus dem Burgenland, Karl Sikula aus Meidling und Michael Zwickersdorfer hätte gerne „D´Iaschicht“, gesungen und gespielt vom Duo Stadlmayr- Kroupa. Und dann kommen noch zwei Wünsche von Robert Franz- Spinne kleine Spinnerin am Kreuz, gesungen von Ingrid Merschl und „Krügel vorm Gesicht“ gesungen von Gerhard Bronner, der das Lied auch geschrieben hat.

Euer Erich Zib

Tel. 0664-4873052

Fremdmaterial in 20190428-30
Begrüßungsmarsch by Bradlgeiger ©
Wie man eine Torte macht by Angelika Blum, Andreas Vanura (Klavier) ©
Ein Lied aus Wien und ein Mädel wie du by Paul Hörbiger ©
Weil mein Vater a Wiener war by Paul Hörbiger ©
Jetzt trink`n ma noch a Flascherl Wein by Paul Hörbiger ©
Der Wiener Troubadour by M. Perfler, E. Zib & F. Pelz ©
Trama (von an Weanaliad) by Norbert Beyer& Franz Pelz ©
A laarer Sack der steht net by Michael Perfler ©
Walzer Fotografien op. 134 by Original C.M.Ziehrer Orchester, Hans Schadenbauer ©
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Wienerlieder Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
22. April 2019
Veröffentlicht am:
22. April 2019
Ausgestrahlt am:
28. April 2019, 00:00
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
RedakteurInnen:
Erich Zib
Zum Userprofil
avatar
Erich Zib
redaktion (at) radiowienerlied.at
A-2822 Föhrenau