• 26-04-2019_x_xy_StarSky
    59:47
  • MP3, 192 kbps
  • 82.17 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört! Das feministische Magazin mit queerem Biss präsentiert: ein Porträt aus der Reihe „Listen To The Female Artists“ #35

im Porträt „starsky“ – Projektionskünstlerin

“Groß, größer, am größten… die Kunst und Ideen von starsky kennen keine Grenzen. 
Seit mehr als 20 Jahren ist starsky eine Pionierin der Projektionskunst. Unermüdlich arbeitet sie daran die Grenzen ihrer Möglichkeiten zu verschieben, während sie gleichzeitig unerbittlich die Absichten ihrer ZuschauerInnen erforscht. Es genügt starsky nicht nur den visuellen Sinn ihres Publikums zu faszinieren und zu kitzeln, sie zeichnet sich durch politische Brisanz aus und ergänzt ihre Videos und Projektionen mit Manifesten, sowie mit Performance und Ton. Der magische Moment der Transsubstantiation – wenn analog zu digital wandelt, oder bedeutungsvoll ausgedrückte Gedanken zu Gefasel werden, oder das Publikum zur RegisseurIn wird – ist einer der Aspekte, der ihre Arbeiten frisch und aufregend hält ……..“
(Maga. Drin. Renée Gadsden, Kunsthistorikerin, Lehrbeauftragte an der Universität für angewandte Kunst, Wien …  http://www.eop.at/soundframelive_starskykatalog/ ).

In einer Radiostunde gibt uns  Julia Zdarsky  aka starsky . . . xradz . . . niemand . . . Einblick in ihre vielseitigen Arbeitswelten.
Die Künstlerin arbeitete bisher mit den medien : projektion, photographie, film, video, installation, ton, musik, bild, objekt, text, activism, graphik, theater, performance, interaktive systeme, steuerungen, computer, kommunikation, netz und einigen noch namenlosen . .

Eine Sendung von HELGA SCHAGER

………………………………………………………………………………………………………………..

starsky . . . xradz . . . niemand . . .

julia zdarsky | geboren 1967 in wien
absolventin der waldorf schule | wien
studium an der universität für angewandte kunst | klasse caramelle / terzic | wien
1996 diplom mit radzebutz | auszeichnung und anerkennungspreis des bundesministeriums für kunst
2018 marianne.von.willemer-preis für digitale medien für das projekt „niemand mischt sich ein“.
visualistin seit 1991

http://starsky.at/

http://niemand.starsky.at/