Beitrag FROzine: Interview mit Andreas Peham vom DÖW zum Thema „Braune Ökos“

Podcast
FROzine
  • FROzine_04_04_19_Interview zum Thema Braune Oekos mit Andreas Peham
    12:00
audio
Es war einmal ein Wald...
audio
"Die Menschen haben viel verloren"
audio
Russlands Macht über die Ukraine
audio
Kinderreporter im Tierpark - Teil 2
audio
Lust, Sex, Identität
audio
Kinderreporter im Tierpark - Teil 1
audio
Die Schande Europas
audio
Steinkohleabbau in Kolumbien
audio
Von Bilanzen und Abschieden
audio
Im Schaufenster an der Linzer Landstrasse: High Fidelity Digital Makeup FX

Wo „Ökologische Landwirtschaft“ drauf steht ist nicht automatisch Weltoffenheit und Toleranz drin. Manchmal genau das Gegenteil. Andreas Peham ist Forscher beim Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes und erklärt, warum Menschen mit extrem rechter oder gar nationalsozialistischer Gesinnung in bäuerlichen oder ökologischen Organisationen Fuß fassen wollen. Wie legten und legen sich Nazis und Rechtsextreme die Vorstellung einer natürlichen Ordnung für ihre politische Argumentation zurecht? Peham gibt außerdem einen historischen Rückblick: Welche Rolle spielten die Bauern im Nationalsozialismus? Und was hat der Forscher und Nazi Konrad Lorenz mit der grünen Bewegung zu tun?

Das Interview führte FROzine Redakteur Georg Steinfelder mit Andreas Peham Anfang April in Wien.

Schreibe einen Kommentar