Hingabe, Einfallsreichtum, ungezwungene Virtuosität: TROI

Sendereihe
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • 190415 troi
    Download
    59:57
audio
Berührend zart: Tjaša Fabjančičs Miniaturen
audio
Ausblick auf das folk.art-Festival 2020
audio
Neue Jazz-Alben von Gina Schwarz und Florian Klinger
audio
Da capo! Der ganze Tag ist Musik: Duo Fortis
audio
50 Jahre Pop-Geschichte mit Andi Beit
audio
Portrait Elisabeth Koval, Geigerin und Sängerin
audio
Delta, das neue Album der Donauwellenreiter
audio
Da capo! Flavia Cerrato & Schallfeld Ensemble
audio
Emiliano Sampaio: Music for large ensembles Vol. II
audio
Marina Stiegler: Ton und Töne

Zur Person: Franziska Hatz und Tino Klissenbauer spielen Akkordeon und sind zwei Fünftel von TROI. Die Steirerin wurde als Frontfrau des „Großmütterchen Hatz Salon Orkestar“ bekannt, das nach einem Wechsel in der Besetzung nun Großmütterchen Hatz & Klok heißt. Nebenbei ist sie als Kuratorin beim Internationalen Akkordeonfestival tätig. Tino Klissenbauer wiederum ist waschechter Wiener. Er spielt u.a. in der Band Bratfisch und in Tini Tramplers dreckigem Orchestra. – Was vor etwa zwei Jahren als Akkordeon-Duo begann, wurden binnen kurzer Zeit mit renommierten Musikern zum Quintett ausgebaut: mit Barry O`Mahony/Git., Bernd Satzinger/Bass und Robin Gillard/Perc. und Hang.
Mitte März haben TROI die erste CD mit eigenen Kompositionen im Rahmen des 20. Akkordeonfestivals präsentiert.

Sendungsinhalt: Franziska Hatz und Tino Klissenbauer erzählen, was sie und ihre Kollegen zusammengeführt hat und warum sie neben Instrumentalstücken auch Lieder mit Texten der polnisch-jiddischen Dichterin Rajzel Zychlinski im Programm haben. Dazu sind acht Stücke vom nagelneuen Album TROI zu hören.

Info: Beim Klezmore-Festival 2017 spielten  TROI noch als Trio im Porgy&Bess. Hier kann man darüber lesen.

Schreibe einen Kommentar