„Lesbresso – what shalls“ Der offene Lesbentreff in Linz

Sendereihe
X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!
  • 12-04-2019_x_xy_lesbresso
    59:59
audio
"Die Cactus, die klügste und lustigste Künstlerin Berlins" (Mascha Jacobs, die zeit)
audio
Listen To The Female Artists: im Porträt Hilary Allen
audio
in allen Gassen gesungen und gepfiffen (WH 5.6.2020)
audio
Queer durch das Universum 7: Les Reines Prochenes (WH)
audio
Buch: „Queer Heroes – 53 LGBTQ* – Held*innen bunt*spannend*berührend*
audio
Listen To The Female Artists: Ursula M. Lücke im Porträt
audio
HELGA SCHAGER - 20 Jahre feministische Radioarbeit
audio
„Früher waren wir nur wenige, jetzt gibt es Massen und Masen und Massen von uns“ (Janis Joplin, 1969 – Woodstock Festival)
audio
im Porträt ANDREA BINA - Leiterin des Stadtmuseums NORDICO Linz
audio
in Gedenken Joan Ruth Bader Ginsburg (15.3.1933-18.9.2020)

„Lesbresso – what shalls“
Der offene Lesbentreff in Linz
„Lesbresso – what shalls“: Frau trifft sich um zu reden, Freundinnen zu treffen oder neue Frauen kennenzulernen; vielleicht auch um Ideen zu spinnen für zukünftige Aktionen und Veranstaltungen. Eine Kooperation des autonomen Frauenzentrums Linz (aFz) und der HOSI Linz.
Treffen: jeden 1. Freitag im Monat (meist 19:00 Uhr)
Ort: Wenn nicht anders angegeben: aFz, Starhembergstraße 10/2, 4020 Linz

„Lesbresso – what shalls“ hat im Oktober 2011 zum ersten Mal stattgefunden und besteht heuer seit 8 Jahre.
Gründungsfrauen und Teilnehmerinnen von Lesbresso geben im Interview Einblicke über die Aktivitäten und Entstehungsgeschichte.
Warum braucht es heutzutage überhaupt noch einen Lesbentreffen?
Woher kommt der Name?
Was genau passiert an den ersten Freitagen im Monat im aFz?
Diese und andere spannende Fragen werden wir gemeinsam diskutieren, dazwischen verwöhnen wir Euch mit unseren Lieblingssongs cooler Interpret*innen.

Sendungsgestaltung: Nina Reisinger
Sendungsverantwortung, Technik: Michaela Schoissengeier

Schreibe einen Kommentar