• Wiederdonnerstag: Ein halbes Jahr #fixzam!
    56:26
  • MP3, 180.54 kbps
  • 72.88 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am 4. April trafen wir uns zum Halbjahres-Fix-Zusammen-Jubiläum um 18 Uhr auf der Freyung.

Am Ballhausplatz, dem Amtssitz des Schweigekanzlers kamen unsere do!Topien, für eine bessere Gesellschaft zu Sprache. Lina Kaunitz von System Change, not Climate Change sprach über das Politische in der Klimaschutzbewegung, Hanna Prykhodzka von epicenter.works erinnerte daran, dass im digitalen Zeitalter eine Zukunft ohne Überwachung und mit informationeller Selbstbestimmung notwendig ist.
Mara Verlič verwies auf die Notwendigkeit von kollektiven Utopien des idealen Wohnens und Marty Huber von Queer Base eröffnete noch einmal, wie ein queeres do!sein beim Auseinandernehmen des Fremdsein hilft.
Die Bildungswissenschafterin Marion Thuswald sprach darüber, wie Bildung zu Freiheit und Solidarität beitragen kann. Rubia, Ian und Maira machten deutlich, dass unterdrückt zu sein lange noch nicht bedeutet besiegt zu sein.
Und schließlich verriet Michaela Moser, dass die Care-Revolution längst im Gange ist.

Die Musikbeiträge stammten von ESRAP und Ebow, sowie Kim Kartrashian East und So-Slo Phist.

#wiederdonnerstag

https://wiederdonnerstag.at

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
06. April 2019
Veröffentlicht am:
06. April 2019
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , ,
RedakteurInnen:
Marty Huber
Zum Userprofil
Marty Huber
Für E-Mail Adresse klicken
1060 Wien