• ORANGE 94.0 Logging 2019-04-05 21:00
    59:59
  • MP3, 192 kbps
  • 82.4 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

https://radioca.mp/

Radio Camp der freien Radios, 29. Mai – 2. Juni 2019, Markelfingen, Bodensee

EN Introduction workshop

You want to talk about your own topics on the radio, but you don’t know where and how to start? Why not starting at the Radiocamp?!

In between lawn and lake, we want to meet for one day and get into radio making together. In our IntroductionCrashCourse for everyone, young and more experienced radio makers will show you how you can turn your topics into a radio show.
You will get to know different radio formats such as surveys, interviews, features etc. and produce something depending on your interest. From finding the right questions and leading an interview to the technical realisation, we will take every step together. The results will be presented during the camp.

 العربي      ورشة عمل للمبتدئين   

لديكم رغبة لايصال مواضيعكم الخاصة الى الراديو. ولكن لا تعرفون كيف وبماذا تبدأون ؟  

لماذا لا يكون ذلك في المخيم الاذاعي على بحيرة „بودن زي“ (بحيرة القاع) ؟ 

ما بين المرجة والشاطيء نريد ان نلتقي معكم ليوم كامل. لندخل معا الى عالم صناعة الراديو. في ورشة العمل للمبتدئين (للكهول والشباب) , سوف يعلمكم صناع الراديو من القدامى والجدد كيف تستطيعون بلورة مواضيعكم المختارة. سوف تتعرفون الى اشكال مختلفة من صناعة الراديو. مثال إستطلاع الرأي والمقابلات كما التقارير الاخبارية. وسوف تقومون بتطبيق ذلك حسب إهتمامكم.

من إيجاد الاسئلة الصحيحة, الى إدارة المقابلات وحتى تقنية العمل . سنتتبع كل خطوة معا.

سنعرض النتائج خلال عمل المخيم الاذاعي. “

https://www.buechereien.wien.at/de/programm/veranstaltungskalender/5520
Podiumsdiskussion mit Maria Pober (Universität Wien / Österreichische Orient-Gesellschaft), Tinou Ponzer (Vize-Obmensch Verein intergeschlechtlicher Menschen Österreich) und Daniel Leisser (Vorsitzender Österreichische Gesellschaft für Rechtslinguistik)
Moderation: Vanessa Krebs (Österreichische Gesellschaft für Rechtslinguistik)
Die Sprache des Rechts schafft Lebensrealitäten in Bezug auf Geschlechtszuschreibung und Geschlechtsidentität. Am 15. Juni 2018 hat der Verfassungsgerichtshof entschieden, dass Menschen in Österreich ein Recht auf individuelle Geschlechtsidentität zugestanden werden muss. Staatliche Geschlechtszuschreibung und individuelle Geschlechtsidentität sollen auch in der Rechtssprache angemessen abgebildet werden (z.B. inter, divers oder offen statt männlich oder weiblich). Menschen sollen also nur solche Geschlechtszuschreibungen akzeptieren müssen, die auch ihrer tatsächlichen Geschlechtsidentität entsprechen. In dieser Podiumsdiskussion befassen wir uns mit den Herausforderungen staatlicher Geschlechtszuschreibung und sprachlicher Gleichbehandlung in Rechtstexten und Urkunden. Begünstigt die Rechtssprache Ungleichheit aufgrund des Geschlechts? Wie kann Geschlechtszugehörigkeit heute in Rechtstexten adäquat realisiert werden?
Die Österreichische Gesellschaft für Rechtslinguistik (ÖGRL) beschäftigt sich im Rahmen der Verständlichkeits- und Partizipationsforschung mit den zeitgenössischen Herausforderungen der Rechtssprache in Europa. In Kooperation mit der ÖGRL (Österreichische Gesellschaft für Rechtslinguistik). http://oegrl.com

 

Robyn – Between The Lines

Skunk Anasie – Hedonism

Laibach – Sound of Music

Squishy Squid – Born to Be

Raja Kumari – SHOCK

Simple Minds – Don‘t you (forget about me)

Mnek feat Hailee Steinfeld – Colours

Hand Habits – What‘s the Use

Ray Spoon – Call Me Maybe (Cover)