Klimaprotest „Zukunft für Alle – Alle für die Zukunft“

Sendereihe
OpenUp
  • Klimaprotest
    56:59
audio
Leuchtturm 2040 – der W.E.B-Campus
audio
Ausreden und Verleugnung in der Klimapolitik
audio
Biodiversität in der Krise
audio
„Verkehrswende – ein Manifest“
audio
„Flüchten – Ankommen – Bleiben!?“
audio
Land verbaut - Flächenverbrauch und Bodenversiegelung Online-Konferenz „Raumplanung für alle“ mit Reinhard Seiß
audio
Verbaute Zukunft: Bodensterben durch Flächenfraß - Unser Boden braucht klare Vorgaben und Instrumente für wirksamen Klima- und Bodenschutz
audio
Etappensieg gegen das EU-Mercosur-Abkommen
audio
Wenn Fahrräder Namen bekommen
audio
"Vom Stoßverkehr zur #Verkehrswende: Was kann eine rot-grüne Koalition dafür tun?

Fridays for Future, Greenpeace, Österreichische Gewerkschaftsjugend und System Change not Climate Change rufen zu breitem Protest für Klimagerechtigkeit auf!

Wien (OTS) – Ein großes Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen unterstützt die Klimastreiks von Schülerinnen und Schülern und ruft am 5. April zum gemeinsamen Protest in Wien auf – darunter Fridays for Future Wien, Greenpeace in Österreich, System Change not Climate Change sowie die Österreichische Gewerkschaftsjugend (ÖGJ). Die OrganisatorInnen üben scharfe Kritik an der Klimapolitik der Bundesregierung und treten geschlossen für eine gute Zukunft für alle ein.

Wann: Freitag, 5. April, um 17 Uhr
Wo:     Christian-Broda-Platz, Nähe Wiener Westbahnhof
Schlusskundgebung um 19 Uhr am Heldenplatz.

Es sprechen:
Adam Pawloff, Klima- und Energieexperte von Greenpeace in Österreich
Mira Kapfinger, Aktivistin von System Change not Climate Change
Johannes Stangl, Sprecher von Fridays for Future Wien
Susanne Hofer, ÖGB Bundesjugendvorsitzende

Weitere Informationen unter:
http://www.klimaprotest.at/

 

https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/54520423_2036992949689762_2389261423109734400_o.jpg?_nc_cat=111&_nc_ht=scontent-vie1-1.xx&oh=38d6bd9e522013df16853a6dbadf9a7a&oe=5D492718

PLUS:
Einen kleinen Einblick in die Situation Betroffener, einer der stärkst befahrenen Autobahnen Österreichs, der Wiener Südost-Tangente, gibt das folgende Gespräch, das Jutta Matysek mit Elisabeth Zemann und Norbert Sendor geführt hat.

Musik [unter CC-Lizenz (by-nc-nd)]:
Barefoot Mc Coy – Bye Bye Bluebird
Huhnmensch – Beton
Rob Costlow – River
Dancing Willow – The old grey Goose
Non Prophets Orchestra – The  Greenfields of Tuva

Unsere Signation ist unter CC-Lizenz folgendem Titel entnommen: „Coolman“ aus dem Album „Kogani“ der Formation Suerte. Sendungsgestaltung Jutta Matysek und Andreas Pruner.

Schreibe einen Kommentar