Bewegen gegen soziale Kälte

Sendereihe
Bewegungsmelder Kultur
  • Bewegen gegen soziale Kälte
    27:01
audio
Das Black Voices Volksbegehren
audio
Das WUK: Von einer Hausbesetzung zum Kulturhaus
audio
Ein Jahr Türkis-Grün. Stimmen aus verschiedenen Sektoren zum ersten Jahr der Regierungstätigkeit.
audio
Sind wir noch zu retten? Die Geschichte der freien Kultur und seiner Vertretung.
audio
Wie gehts der Kultur im zweiten Lockdown? Stimmen aus dem Sektor. 
audio
Präventionskonzepte und wie sie von Kulturinitiativen umgesetzt werden
audio
25 Jahre für die freie Szene - Abschiedsinterview von Gabriele Gerbasits
audio
Aus der Krise in die Krise: Corona zeigt langjährige Versäumnisse der Kulturpolitik auf
audio
Black Lives Matter - Polizeigewalt und Rassismus in Österreich
audio
Das Klimavolksbegehren

Mit dem Wind in den Fahnen einer schwarzblauen Regierung bläst einem in der Regel eine gewisse soziale Kälte entgegen. Bewegung könnte da helfen. Und zwar zu den Arbeiterkammerwahlen. Die finden dieses Jahr statt, manche Bundesländer haben schon gewählt, manche wählen gerade oder stehen uns noch bevor.

Die schwarzblaue Regierung hat die AK auch bereits attackiert. Sie hat mit gesetzlichen Eingriffen gedroht, sofern nicht eingespart würde. Ein Versuch, die Kammer zu einer Selbstverstümmelung zu bewegen, nannte dies der Tiroler AK-Präsident Zangerl. Arbeiterkammerpräsidentin Anderl präsentierte kürzlich sogar einen Ausbau der Leistungen. Eine selbstbewusste Reaktion.

Gerade in Zeiten sozialer Kälte sind weitläufige Solidarisierungen nötig. Die Arbeiterkammer als Instanz kann hier eine wichtige Rolle spielen. Eine hohe Beteiligung bei der AK-Wahl kann ein starkes Signal sein für ihre Unterstützung sein.

Wir hören den Antrag von Gabriele Gerbasits im Wortlaut, der eine Einrichtung einer Abteilung für Kulturpolitik vorsah, und hören Ausschnitte aus dem FROzine von Radio Fro. Dort diskutiert Martin Wassermair mit Jakob Feierer, Experte für politische Bildung, und Harald Stöger, Experte für Sozialpolitik, über die Bedeutung der AK, die politischen Auseinandersetzungen um ihre Stellung in einer zunehmen prekären und unsichereren Arbeitswelt und die Frage, wie sie neue Schlagkraft entwickeln könnte.

 

Zum Artikel

Zur Sendungsübersicht

Informationen zur AK-Wahl

 

Schreibe einen Kommentar