• FROzine_21_03_2019
    49:57
  • MP3, 248.57 kbps
  • 88.82 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

So lautete das Motto der heurigen Linzer Demo zum Weltfrauentag- akustische Eindrücke von Sigrid Ecker. Was ist das Linz FMR19- Sun Obwegeser und Moritz Pisk geben Einblick? Und das heurige Thema der Entwicklungspolitischen Film- und Dialogabende lauetet Südkaukasus- Veranstalter Martin Stöbich im Gespräch.

Kunst in digitalen Kontexten und öffentlichen Räumen
Das bienal, also zweijährig angedachte Ausstellungsformat bzw. Festival hat findet Ende März 2019 in Linz Premiere und heißt LINZ FMR.

Warum die Ausstellung im öffentlichen und offenen Raum gezeigt wird, wer sich da mit Kunst in digitalen Kontexten auseinandersetzt und wie das Rahmenprogramm aussehen wird, erläutern

  • Sun Obwegeser, Mitglied beim Kunstkollektiv QUJOCHÖ. https://qujochoe.org
  • Moritz Pisk, Kulturwissenschafter, Internationales Forschungszentrum für Kulturwissenschaft (IFK),

Soviel sei verraten:es sind internationale und lokale Künstlerinnen und Künstler eingeladen und darüber hinaus wird es Spaziergänge, Vorträge, Filme, Konzerte und Gespräche geben, um sich neuen Ansätzen, Arbeitsweisen und Entwicklungen in Zusammenhang mit der Schnittstelle physischer und virtueller sowie digitalen Realitäten zu widmen.
Das goldene Matriachat
Die transkulturelle-frauenpolitische Allianz Feminismus und Krawall lud zur Feier des goldenen Matriarchates am 8. März 2019, dem Weltfrauentag. Wie schaut es wohl aus, das goldene Matriachat? Sigrid Ecker hat bei der Demo, die den Auftakt zu den Feierlichkeiten machte diverse Stimmen eingefangen und gleich zu Beginn das Glück gehabt von der Königin des Goldenen Matriarchats persönlich ein kurzes Statement zu erhaschen.
Entwicklungspolitischen Film- und Dialogabende- Südkaukasus
Von 28. März. – 6. April 2019 stehen die Entwicklungspolitischen Film- und Dialogabende im Zeichen der Region Südkaukasus, mit besonderem Schwerpunkt auf Georgien und Armenien. Der Verein KuKuRoots – verwurzelt Kunst & Kultur hat als Veranstalter Gäste eingeladen, die sich aus unterschiedlichsten Blickwinkeln dieser Region am Rande Europas nähern. Im Fokus stehen dabei die nachhaltigen Entwicklungsziele – bei Themen wie Familie, Katastrophenhilfe, Klimawandel, Bildung, Armutsbekämpfung und gute Regierungsführung. 

Veranstaltet werden diese Abende heuer bereits zum fünfzehnten Mal vom Verein Kukuroots

aus Gramastetten. Martin Stöbich, Obmann und Initiator spricht über die Herausforderungen von Wntwicklungshilfe, wie es zur Themenwahl kam und was es zu erwarten gilt.

 

Moderation: Sigrid Ecker