• AoR - Entscheide
    50:56
  • MP3, 320 kbps
  • 116.58 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Präsentation des Museums für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch sowie Live-Performance von Pia Palme.

Der 8. März 2019 war für Österreich ein ganz besonderer Tag: zum einen ist es der Internationale Frauentag, zum anderen wurden 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich gefeiert.

Auch beim CR94.4 fand an diesem Tag ein Spezialprogramm zu diesen Themen statt. Einer der Höhepunkte war die Live-Übertragung vom St. Pöltner Festival The Art of Reproduction. Kuratiert wird das Festival von dem von der Klangkünstlerin Elisabeth Schimana geleiteten Institut für Medienarchäologie IMA, das für das Festival u.a. mit dem St. Pöltner Büro für Diversität zusammenarbeitet. Schimana wurde 2018 mit dem Österreichischen Kunstpreis für Musik ausgezeichnet.

Dieser Abend stand unter dem Motto Entscheidung. Das CR94.4 übertrug die Ausstellungseröffnung des 2003 vom Gynäkologen Christian Fiala in Wien gegründeten Museums für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch (MUVS), in der die MUVS-Kuratorin Sabine Parzer einen Überblick über die Aktivitäten des MUVS gibt und die Geschichte von Verhütung und Schwangerschaftsabbruch beleuchtet.
Danach: „The Womb Manifesto“, eine Musik-Performance für Kontrabassflöte, Stimme und Elektronik der Wiener Komponistin und Experimentalmusikerin Pia Palme.

Das Festival The Art of Reproduction findet bis 11. April im Wahlbüro XX Téchne, Linzerstraße 17, St. Pölten, statt und befasst sich dann mit den Themen Replika, Transhuman, Gebären und Wilde Reproduktion.

Ausführliche Infos zum Festival The Art of Reproduction hier.