01 Die Anfänge in Österreich

Sendereihe
Der Melker Märchen Mönch
  • 01_Die Anfänge in Österreich
    Download
    59:58
audio
8 Erzähler
audio
07_Erzählformen
audio
06_Märchenforschung_03
audio
05_Märchenforschung_02
audio
04_Märchenforschung_01
audio
3_Interpretationen
audio
02 Die Erzähler

Der Melker Märchenmönch

Einmal im Monat zieht sich der Melker Märchen Mönch in die Klausur des Märchenordens zurück. Danach teilt er die Ergebnisse seiner Forschungen zu den Themen: Märchen, Sagen, Erzählen, Geschichten, Märchen in Filmen, Märchen in der Musik, Märchen in den Medien und vieles, vieles mehr zum Thema, im Campus & City Radio St. Pölten, mit.

In der allerersten Folge stellt sich der Mönch als Person, sein Kloster und worum es gehen wird, vor.
Dann gehts tief hinein in die Anfänge des Märchensammelns in Österreich, am Beispiel der „Wollzeilergesellschaft“ und der „Brüder Zingerle“. Alle, in der Sendung verwendeten Texte, sind im Sinne eines wissenschaftlichen Zitats zu verstehen.Die Sendung hat den Anspruch wissenschaftliches Material zum Thema erzählen zu sammeln, zu strukturieren, und später zu publizieren. Nachdem sich thematisch alles ums Thema „Erzählen“ dreht, ist Radio DAS Medium das zum Sammeln und Strukturieren am besten geeignet ist.

Quellen zu den in der Sendung vom 17.3.2019 verwendeten Texte:

Schupp, Volker. „Wollzeilergesellschaft“ und „Kette“. Impulse der frühen Volkskunde und Germanistik. N.G. Elwert Verlag; Marburg: 1983.

Petzoldt, Leander. Zur Geschichte der Erzählforschung in Österreich. In: Schmitt, Christoph [Hg.]. Homo narrans. Studien zur populären Erzählkultur. Festschrift für Siegfried Neumann zum 65. Geburtstag. Waxmann, Münster/New York/München/Berlin: 1999, S. 111 – 138.

 

Bilder

Screen Shot 2019-03-08 at 17.47.12
600 x 243px
Screen Shot 2019-03-18 at 10.10.36
511 x 279px

Schreibe einen Kommentar