• 2019_03_14_Der_Radiofabrik_Mitschnitt_Schulmeister_90min
    90:00
  • MP3, 192 kbps
  • 123.6 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Was wir von der Zukunft zu erwarten haben: Eine kritische Sichtweise auf neoliberale Theorien freier Finanzmärkte

Stephan Schulmeister (Foto: Leo Fellinger)

Unter diesem Titel fand am 26. Februar in der Kunstbox Seekirchen ein Vortrag von Stephan Schulmeister mit Publikumsgespräch statt. Veranstaltet wurde der Abend von attac Flachgau und der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, moderiert von Hans Holzinger.

Schulmeister fragt in seinem neuen Buch „Der Weg zur Prosperität“: „Was ist los in Europa? 20 Millionen Menschen sind arbeitslos, 100 Millionen müssen sich mit »atypischen« Jobs zufriedengeben, die Staatsverschuldung steigt seit vierzig Jahren, »wir« können uns den Sozialstaat nicht mehr leisten“. Er widerlegt Glaubenssätze des Neoliberalismus und bringt pragmatische Vorschläge für einen Kurswechsel.

Stephan Schulmeister ist ein österreichischer Ökonom und war viele Jahre Mitarbeiter des Österreichischen Wirtschaftsforschungsinstituts. Er ist Gründungsmitglied von attac Österreich, hat sich mit seinen Untersuchungen zu den Finanzmärkten einen Namen gemacht und scheut nicht die Einmischung in politische und gesellschaftliche Debatten. So auch in diesem Vortrag, der von Reinhard Geiger als Radiofabrik Mitschnitt aufgezeichnet und bearbeitet wurde.