• do18_wohnen
    56:40
  • MP3, 195.1 kbps
  • 79.1 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

„Es ist wieder Donnerstag“ hieß es auch am 21. Februar, wo unter dem Motto

„Wohnen ist ein Menschenrecht – am Donnerstag und jeden Tag!“ die Donnerstagsdemonstration in die Wiener Josefstadt und schließlich nach Ottakring führte.

Es sprachen Marisa Perchtold von der Mietervereinigung über die von der Regierung geplanten Verschlechterungen des Mietrechts. Hedy sprach über Erfahrungen von Obdachlosigkeit und Forderungen zum Recht auf Wohnen für alle. Ingeborg Ankele von SHADES TOURS berichtete darüber, wie Menschen mit geringem Einkommen wohnen. Regina Amer von der Obdachloseninitiative Hope Austria sprach über die Bevormundung von Wohnungslosen und die Notwendigkeit der Selbstorganisation sowie Laura Holzinger-Şahan über das High-End Luxus-Wohnprojekt am Hamerlingplatz im ehemaligen staatlichen Eich- und Vermessungsamt. Bernhard Wernitznig berichtete von der MieterInnen-Initiative über die Verteidigung von Mieter*innenrechten, die Aktivistin „Jutka Lakatosné“ von A Város Mindenkié/„The City is for all“ über die Repressionen gegen Obdachlose in Ungarn sowie die Architektin Gabu Heindl über Wohnen als öffentliches Interesse statt Spekulationsobjekt.

#wiederdonnerstag

wiederdonnerstag.at

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
22. Februar 2019
Veröffentlicht am:
10. März 2019
Ausgestrahlt am:
28. Februar 2019, 22:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
,
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Marty Huber
Zum Userprofil
avatar
Marty Huber
marty (at) o94.at
1060 Wien