• FROzine_8_03_2019
    50:12
  • MP3, 226.33 kbps
  • 81.28 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Tapfer, wehrhaft, gewaltbereit – was haben patriarchale Rollenbilder mit Gewalt an Frauen zu tun? Was sind Geschlechterrollen? Wieviel und welche Gewalt erleben Männer? Darüber diskutiert Sigrid Ecker mit Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin Verein Autonomer Frauenhäuser und Markus Kraxberger, Männerberater u. Gewaltpädagoge, Familienzentrum Pichling.

In einer Studie der Uni Wien aus dem Jahr 2011 wurden sowohl psychische, wie physische und sexuelle Gewalt an Frauen und Männern in Österreich sehr detailliert untersucht. In diesem Talk erörtert Sigrid Ecker mit ihren Gäst*innen:

die Ergebnisse davon. Soviel sei verraten – Männer sind nicht nur Täter, sondern auch Opfer. Wir besprechen, warum gerade das nicht gerne gehört wird und was die Auswirkungen davon sind.

Wie lassen sich diese Stereotype verändern? Wird Patriachat importiert durch Migration? Gibt es in Österreich tatsächlich kein Patriarchat mehr?

Auf all diese Fragen geben Maria Rösslhumer und Markus Kraxberger interessante Antworten.

Moderation: Sigrid Ecker