Folgen der geplanten Urheberrechtsreform – Interview mit Epicenter.works_Langversion

Sendereihe
#Stimmlagen – Das Infomagazin der Freien Radios
  • Folgen der geplanten Urheberrechtsreform_Langversion - Interview mit Epicenter.works
    20:02
audio
Politik ignoriert Mehrfachdiskriminierungen von Alleinerziehenden | Undokumentiert Arbeiten in der Pandemie
audio
Klimaklage, Pfarrerinitiative, COVAX Initiative und NS-Wandbild
audio
Aus für Verschwörungsmythen | Musik als systemrelevanter Faktor | Gesundheits-Check fürs Fahrrad
audio
Dunkles Spracherbe | Petitionsübergabe an den OÖ Landtag | Entscheidung des OGH
audio
Push-Back Alarm Austria | Anerkennung diverser Geschlechteridentitäten in der Medizin
audio
Kindersoldat*innen | Bedrohung der akademischen Freiheit in Indien
audio
Sozialunterstützung neu | Tabuthema Inkontinenz | Notfall-Vorsorge
audio
Kinder haben Rechte – Abschiebungen & Kinder in der Corona-Krise
audio
Lizenzverlust für Klubrádió/Budapest | Klasse, nicht Milieu!
audio
Datenschutz, Staatsbürgerschaft, Fahrradbot*innen, Atomwaffenverbotsvertrag

Bleibt das Internet frei? Zur geplanten Urheberrechtsreform und die Auswirkungen auf das freie Internet
Ende März ist die endgültige Abstimmung über die Urheberrechtsreform im EU-Parlament geplant. Kurz darauf im Mai stehen die EU-Parlamentswahlen an. In diesem Beitrag bringen wir Ausschnitte aus einem Interview mit Bernhard Hayden von der Plattform für Grundrechtspolitik epicenter.works zur geplanten EU-Urheberrechtsreform. Wir sprachen über die Notwendigkeit dieser Reform, über die Sorgen von fünf Millionen EU-Bürger*innen in Bezug auf Uploadfilter und die Initiative pledge2019.eu. Auf dieser Plattform könnt Ihr eure Vertreter*innen im EU-Parlament anrufen und davon überzeugen, dass Uploadfilter ein wichtiges und wahlentscheidendes Thema für euch sind.

Schreibe einen Kommentar