TERA FM über “Fridays for Future”

Podcast
Tera FM
  • TERA FM Fridays for Future
    58:35
audio
TERA FM - Medienprojekte für modernen Geschichte Unterricht
audio
TERA FM - "How Shakespeare was wrong" und andere Podcasts über die Geschichte und ihre Wege und Irrwege
audio
TERA FM Sommersendung über Erasmus+ in Israel, den "Balcosy" und anderes
audio
TERA FM über das Reisen in Covid Zeiten
audio
TERA FM über die Angst vor dem Anderen ....
audio
Tera_Fm über das Hörspiel 20.000 Meilen neben der Spur
audio
Als Erasmus Studentin 2021 in Israel
audio
TERA FM - Sex und die Schule?
audio
Start in das Musik- und Filmbusiness
audio
Das Kino in Zeiten von Corona

“Fridays for Future” – Schüler/innen schauen nicht mehr zu!

Jeden Freitag streiken und protestieren europaweit Schüler/innen dafür, dass wirklich ernsthafte Schritte gegen den menschlich verursachten Klimawandel unternommen werden. Selbstorganisiert und engagiert ergreifen junge Menschen das Wort.

Zu Gast im TERA FM Studio sind Ida Berschl (Schülerin aus Schärding und Initiatorin von “Fridays for Future” in Oberösterreich und Peter Wolfsegger (PHOÖ Student und Vater einer teilnehmenden Schülerin).

 

2 Kommentare

  1. Fridays for Future ist kompletter schwachsin da man nicht eindeutig weiß ob die Natur das Klima ändert oder ob der Mensch das Klima künstlich erwärmt. Natürlich trägt der Mensch zum Klima Wandel bei doch wird werden alternativ noch verbesserungsvorschläge gennant und wenn man Kohle- und Gaskraftwerke auflöst dann muss man auf Atomkraftwerke setzten und die mag aber auch niemand. Außerdem war es in der Renaissance wärmer und durch Römischebauten weiß man das der Meeresspiegel des Mittelmeers höher war als heutzutage.

    Reply
    • Lieber Richard, mit dem Wort “Schwachsinn” würde ich ein wenig vorsichtig sein. Im Grunde genommen weiß man ganz eindeutig, dass die derzeitige Erwärmung der Erde vom Menschen verursacht ist. Klar gibt und gab es immer Klimaschwankungen, aber in den letzten 2 Millionen Jahren nicht mehr in dieser Geschwindigkeit. Selbst wenn man alle Schwankungen berücksichtigt ergibt sich eine “rasend schnelle” Aufwärtsspirale der Erwärmung, vor allem auch der Ozeane, die eine unbestreitbare Tendenz zeigt. Es wäre äußerst verantwortungslos, darauf nicht zu reagieren. Ich bin auch nicht für die Atomkraft, aber es gibt noch viele andere Möglichkeiten außer dieser. Zum Teil wird aus reiner Profitgier nicht gehandelt und das ist eben extrem verantwortungslos gegenüber den jungen Menschen. Deshalb ist es meiner Meinung mehr als ihr gutes Recht gegen diese Untätigkeit aufzustehen. Der Schwachsinn liegt eher bei den Verantwortungsträgern und all jenen, die die Klimaveränderungen ignorieren oder schönreden. Tut mir leid, dass ich dir dies so klar schreiben muss. Aber es ist eben so, da hilft auch das Augen zu machen und sich selbst betrügen nichts.

      Reply

Leave a Comment