Maria Hofstätter: Wohin?

Sendereihe
Musikredaktion
  • FRO_Live_Posthof_Maria_Hofstaetter_INTERVIEW
    Download
    10:43
audio
Lukas Lauermann I N
audio
Petra und der Wolf - Surface
audio
Cid Rim
audio
Ester Poly
audio
Lou Asril
audio
Picobello
audio
He Du, Romana Schmat
audio
II by Max Plattner Trio
audio
Zur Lage
audio
theaternyx* "Die Jahre"

Von der „Mühlviertler Hasenjagd“ bis zu heutigen „Reisen“ über das Mittelmeer: die oberösterreichische Schauspielerin Maria Hofstätter widmet sich in einer Lesung dem Thema Flucht, mit musikalischer Unterstützung am Cello von Melissa Coleman.

Wohin sollten die Flüchtlinge der „Mühlviertler Hasenjagd flüchten, um dem sicheren Tod zu entgehen? Wohin – heißt es auch heute für viele, die Hunger, Krankheit und Tod entkommen wollen?

Maria Hofstätter liest die Geschichte von Igor, der aus dem KZ-Mauthausen flieht und die Geschichte von Louafi, der eine gefährliche Reise übers Mittelmeer antritt. Der Eine überlebt, der Andere stirbt. Ob Tod oder Leben, entscheidet auf der Flucht oft nur der Zufall.

Die Geschichte von Igor
aus: „Die Hatz“ von Thomas Karny

Alle Fälle
aus: „deshalb leben wir“ von Wislawa Syzmborska

Die Geschichte von Louafi
aus: „Gestrandet“ von Youssouf Amine Elalamy

Textfassung/Lesung: Maria Hofstätter
Komposition/Cello: Melissa Coleman

Pamela Neuwirth hat Maria Hofstätter vor der Veranstaltung im Posthof am 2. Februar 2019 getroffen.

Schreibe einen Kommentar