Karl Marx – aktuelle „Grundrisse“ der Gesellschaftskritik

Sendereihe
Philosophische Brocken
  • Karl Marx - aktuelle "Grundrisse" der Gesellschaftskritik
    60:11
audio
Philosophische Brocken - 2002.06.05
audio
SPRACHE ALS HANDLUNG, SETZUNG UND FIGUR
audio
Philosophie und Identitätsdiskurse in Marokko
audio
Materialitaet versus Sozialitaet
audio
Kantische Moralvorstellungen
audio
Feministische Wissenschaftsphilosophie
audio
Sinn für Bedeutung/en
audio
Buddhismus, Kultur und Philosophie
audio
Identität, Differenz und Subjekt

Thema: Aktuelle „Grundrisse“ der Gesellschaftskritik

Karl Marx war nicht nur der Philososph, dessen Denken den größten Einluß auf die politische Praxis des 20. Jahrhunderts hatte, er hat in manchen Fragen nach wie vor erstaunliche Aktualität: Werttheorie, Analyse ökonomisch-politischer Herrschaftsverhältnisse und neuer Formen von Ausbeutung erscheinen erschreckend gegenwärtig angesichts der immer ungehemmteren Durchsetzung der neoliberalen Profitmaximierung, in deren Logik nur zählt was zähl- und zahlbar ist. Kein Zufall, dass in Wien vor kurzem die Zeitschrift „Grundrisse“ gegründet wurde: die Zeitschrift für linke Theorie und Debatte, die sich kritisch und gegenwartsbezogen mit Marx und marxistisch inspirierten Theorien auseinandersetzt. Motto der 1. Nummer: „Es genügt nicht, dass der Gedanke zur Verwirklichung drängt, die Wirklichkeit muss sich selbst zum Gedanken drängen“ Eine Sendung von Alice Pechriggl und Karl Reitter.

Kontaktperson: alice.pechriggl@univie.ac.at, Homepage: http://audiothek.philo.at

Schreibe einen Kommentar