Robert Misik: Was wird aus unserer Arbeit?

Podcast
Diakoniewerk – mitten im Leben
  • 20190213_Diakoniewerk_Robert Misik_60-00
    60:00
audio
Der Untergang des mündigen Bürgers - Wie die Digitalisierung die Demokratie verändert - Ingolfur Blühdorn
audio
ZUSAMMENHALT. Von der Arbeitsteiligkeit zur Ko-Kompetenz - Dr. Christoph Zulehner
audio
Diakonie-Dialoge: Interview mit Chris Lohner
audio
Diakonie-Dialoge 2019: Die Vision einer optimalen Versorgung geriatrischer Patienten ...
audio
Diakonie-Dialoge 2019: Alter(n) neu denken
audio
Die Kunstwerkstatt des Diakoniewerks
audio
Gerhard Schweizer: Bedroht der Islam den Westen? Bedroht der Westen den Islam?
audio
Kunstwerkstatt Medien: Neues von "ICH und WIR"
audio
Catarina Katzer: Cyberpsychologie. Wie das Internet uns verändert.

Zu diesem Thema referierte der Journalist Robert Misik am Mittwoch, 16. Jänner 2019, im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Diakonie Akademie. Der Vortrag fand im Pfarrzentrum St. Gallus, in Gallneukirchen statt.

Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus?
Intelligente Automaten und selbstlernende Maschinen bestimmen immer mehr diverse Arbeitsprozesse.

Werden wir am Ende alle arbeitslos?
Oder winkt künftig ein Massenwohlstand, wie wir ihn bisher nicht kannten?

Robert Misik ist Journalist und politischer Schriftsteller. Er ist Autor vieler Bücher, zuletzt erschien 2018 „Liebe in Zeiten des Kapitalismus“.
Misik ist Träger des Österreichischen Staatspreises für Kulturpublizistik.

Eine Sendung aus der Reihe Diakoniewerk – Mitten im Leben

Weblinks:
Diakoniewerk
Diakonie Akademie

Leave a Comment