“Es ist, was es ist” – Ernst Hager stellt im MÜK-Haus aus

Podcast
Willkommen im MÜK
  • 20190304_Willkommen im MUEK_Ernst Hager_60-00
    60:00
audio
Von der Wimpelkette zur Hi Fashion
audio
Leinen los! im MÜK
audio
Ausstellung: Große Fische – Kleine Fische
audio
Schmuckstücke
audio
„Inspiration Papier“
audio
Barbara Kempter über Permakultur
audio
Kabarett im MÜK
audio
Filmemacherin Daniela Huber - Smartphone-Workshop
audio
„Nix muß, alles kann“
audio
Die Nähküche Linz

Ernst Hager stellt unter dem Titel “Es ist, was es ist” einige seiner Werke im MÜK-Haus (Mühlviertel Kreativ Haus) aus. Kurz vor der Eröffnung der Ausstellung ist er zu Gast bei Margit Kasimir in ihrer Sendung Willkommen im MÜK.

Ausstellung “Es ist, was es ist”
Malerei und Graphik von Ernst Hager
6. März bis 27. April, Mi bis Sa von 10 bis 18 Uhr
Eintritt frei

Vernissage am Freitag, 8. März, 18 Uhr
Finissage am 28. April mit einem Kulturfrühstück um 10.30 Uhr
Josef Kramer, Josef Kiesenhofer, Roland Steidl und Ernst Hager plaudern über Kunst, die sinnvollste Nebensache der Welt.

 

Biografie
Mag. Ernst Hager, geb. 1958 in Oberösterreich.
Studium der Malerei und Graphik in Linz und bei Théo Kerg in Paris
Ausstellungen u.a. in Österreich, Italien, Deutschland, Schweiz und
New York. Seit über dreißig Jahren als Künstler und Kunstvermittler tätig.

“Wenn ich meine Bilder male ist es so, wie wenn ich am Spinnrad
einen Faden spinne. Möge sich dieser zu einem unendlichen
Erzählstrang entwickeln. In diesen Faden sind all die Fasern der
Menschen vor meiner Zeit eingedreht. Mit jedem Bild gebe ich
diesen Faden weiter an jeden, der damit eine neue Geschichte
entwickeln möchte.
Im Vordergrund steht das Material, die Farbe und dann kommt die
Erzählung. Mit jedem Pinselstrich werden Gedanken ins Licht
gestrichen, sodass am Ende der Betrachter eine ganze Geschichte
sehen kann. Die Realität ist gestaltbar und ein Bild ist gestaltete
Realität.”

www.ernst-hager.at

Leave a Comment