Should we stay or should we go!? Science Fiction & Eskapismus – Superscience Me #18

Sendereihe
Superscience Me
  • Should we stay or should we go!? Science Fiction & Eskapismus
    56:25
audio
Star(s) Speak - ein Moment in einer Ausstellung - Superscience Me #37
audio
Invasive Pflanzen und Neophyten - Superscience Me #36
audio
Fledermäuse, Children of the Night. Superscience Me #35
audio
"Wir sind die Untoten, Carmilla! Merk dir das endlich!" - Vampyre und Vampyrinnen. Superscience Me #34
audio
Death and the Lady. Superscience Me #33 by Tadzio
audio
Cactus and the many super powers of succulents. Superscience Me #32
audio
Schleim. Superscience Me #31
audio
Toxic Temple. Superscience Me #29
audio
This Invisible Entity – Superscience Me Special World Radio Day 2020
audio
Klärschlamm. Superscience Me #28

Der Science Fiction wird oft Eskapismus vorgeworfen: Man flüchte sich in imaginäre ausgeflippte Welten und vermeintlich seichte Prosa vor dem Alltag. Viel interessanter ist aber eine anderer science-fiktionaler Eskapismus: die wortwörtliche Erdflucht.
In dieser Ausgabe kooperiert Superscience Me mit dem Schauspielhaus Wien. Es wird das SF-Stück *Sommer* vorgestellt, das aktuell am Schauspielhaus läuft und – unter anderem – verschiedene Weisen der Weltflucht porträtiert.

Julia Grillmayr hat für das Schauspielhaus-Magazin über science-fiktionalen Eskapismus nachgedacht und einen Artikel geschrieben (hier auf S.12 zu finden). Sie wird daraus lesen – gespickt mit weiteren Literaturempfehlungen.
Außerdem gibt es ein Interview mit dem Autor Sean Keller, der Regisseurin Elsa-Sophie Jach und der Dramaturgin Anna Laner zu hören – und wir dürfen ausschnittsweise in das Theaterstück (die Premieren-Vorstellung) hineinhören.

 

Angesprochene Bücher
Becky Chambers: A long way to a small angry planet (2014)
Bruce Sterling: Schismatrix (1985)
Kim Stanley Robinsons Mars-Trilogie & Cli-Fi Romane

Schreibe einen Kommentar