Greta Thunberg und die Welt

Podcast
Lust auf Politik
  • Greta Thunberg und die Welt
    27:39
audio
Peter Roseggers Kritik der Industrialisierung
audio
Politik neu entwerfen
audio
Freiheit und Widerstand
audio
Der ökumenische Friedensprozess
audio
Mensch und Natur anders denken
audio
COP26 - Erfolg oder Misserfolg?
audio
Schwarz-Blau in OÖ 2021
audio
Zur Klimarettungskonferenz
audio
Absage ans Wirtschaftswachstum
audio
Zur Ethik Albert Schweitzers

Der Auftritt der 16 jährigen schwedischen Schülerin Greta Thunberg bei 2 Großereignissen (Klimagipfel in Polen, Weltwirtschaftsforum in Davos) hat eine neu Qualität von Radikalität und Unbedingtheit in das Thema „Klimakatastrophe“ gebracht. In einer glasklaren Sprache fordert sie – aus ihrer Betroffenheit als junger Mensch – den sofortigen Beginn eines fundamentalen Wandels zugunsten einer Zukunft für heutige junge Menschen. Auf die Frage, was wir denn ändern müssten, sagte sie: Alles! Wir sprechen über die Zögerlichkeit aktueller Umweltpolitik, über Angst vor Veränderung und den drängenden Impuls, der von jungen Menschen wie Greta Thunberg ausgeht.

Schreibe einen Kommentar