Das Lachen der Täter. Männlichkeit, Gewalt und die Rechte

Podcast
Die Dynamik der gegenwärtigen Rechten
  • Theweleit_Lachen-der-Taeter_ext
    65:52
audio
Ad Franz Neumann: Behemoth - The Structure and Practice of National Socialism
audio
Frauenaktivitäten, Frauenbilder und vermeintlicher Feminismus in der rechten Szene der Bundesrepublik Deutschland
audio
"Neuer Antisemitismus?" Buchpräsentation von Doron Rabinovici
audio
Das Europa der Union als Feindbild des Populismus
audio
Politik mit der Angst. Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse
audio
Männliche Härte: Neoliberalismus, Rechtsextremismus und Geschlecht
audio
Sehnsucht nach dem nationalen Container. Zur symbolischen Ökonomie des neuen Nationalismus in Europa
audio
Antisemitismus, Israel und die FPÖ
audio
Alt-Right, Breitbart, Bannon und Trump: amerikanischer Faschismus oder business as usual?

Teil der Vorlesungsreihe „Die Dynamik der gegenwärtigen Rechten“ 

Referent: Prof. Dr. Klaus Theweleit (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe / Freiburg)
Einführung: Ass.-Prof. Dr.in Claudia Globisch (Institut für Soziologie/ Veranstalterin der Reihe)
Grußworte: Univ.-Prof. Dr. Dirk Rupnow (Dekan der Philosophisch-Historischen Fakultät / Universität Innsbruck)
Moderation: Univ.-Ass. Dr. Paul Scheibelhofer (Institut für Erziehungswissenschaft / Universität Innsbruck)

Klaus Theweleit, Koryphäe der Faschismus- und Männlichkeitsforschung, beschäftigt sich in seinem Vortrag mit faschistischer Männlichkeits- und Gewaltphantasie. Aus psychoanalytischer Perspektive stellt er Frauenbild, Körperverhältnis und Kampfberichte in das Zentrum seiner Analyse.

Dr. Klaus Theweleit, geboren 1942, studierte Germanistik und Anglistik. Er ist Literaturwissenschaftler, Kulturtheoretiker und Autor. Sein 1977/1978 erschienenes zweibändiges Werk „Männerphantasien“ wurde zum Bestseller, mit dem er internationale Bekanntheit errang. Theweleit lehrte am Institut für Soziologie der Universität Freiburg. 1998-2008 war er Professor für Kunst und Theorie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Mehrere Gastsemester an den US-Universitäten Dartmouth College, Santa Barbara, Charlottesville, Virginia. Veröffentlichte u.a.: Buch der Könige (3 Bände, 1988-1994), Der Knall: 11. September, das Verschwinden der Realität und ein Kriegsmodell (2002), Deutschlandfilme. Filmdenken und Gewalt (2003),Der Pocahontas Komplex (3 Bände, 1999-2013).  Zuletzt erschienen: “Das Lachen der Täter: Breivik u.a. Psychogramm der Tötungslust.” (2015).

Organisation: Ass.-Prof.in Dr.in Claudia Globisch (Institut für Soziologie/Universität Innsbruck) & Manuel Mayrl (Forschungsplattform Organizations & Society/Universität Innsbruck)

Leave a Comment