Kulturhauptstadt Linz09 und seine Folgen

Sendereihe
KUPF Radio
  • Kupfshow_Jaenner_2019
    29:54
audio
Übernahme: STADTKultur – LANDKultur
audio
„Ohne Kunst und Kultur wird´s still“
audio
Übernahme: Ein Jahr Türkis-Grün
audio
Fair zahlen, frei testen, Schutz schirmen – Kulturpolitische Updates aus Land und Bund (ungekürzte Version)
audio
Beitrag: Frei testen und Schutz schirmen – Was kommt nach diesem Kulturlockdown?
audio
Fair zahlen, frei testen, Schutz schirmen – Kulturpolitische Updates aus Land und Bund
audio
Übernahme: „30 Jahre (S)Zähne zeigen“
audio
Long Version: Money, Money, Money: Fair Pay-Diskurs im KUPFtalk
audio
Money, Money, Money: Fair Pay-Diskurs im KUPFtalk
audio
Beitrag: Die langsame Vernichtung

Julius Stieber, Doris Lang-Mayerhofer und Verena Humer im Gespräch mit Redakteurin Sigrid Ecker über Linz09 und dessen Erbe.

Sigrid Ecker interviewte den Linzer Kulturdirektor Julius Stieber sowie Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer auf deren Pressekonferenz im Ars Electronica Center zu 10 Jahre Linz09. Der Bürgermeister Klaus Luger hielt seine Pressekonferenz zu Linz09 indes einen Tag zuvor im Alten Rathaus ab, um seine persönliche Stellungnahme geben zu können. Die Bilanz zu Linz09 von Stieber und Lang-Mayerhofer (ÖVP) fiel deutlich positiver als die des Bürgermeisters (SPÖ) aus.

Das erste Mal im Studio wurde Verena Humer (stv. Geschäftsführerin der KUPF) begrüßt und zum Kulturentwicklungsplan der Stadt Linz und die budgetäre Situation in der Freien Szene befragt. Der Kulturentwicklungsplan (KEP) ist das kulturpolitische Programm der Stadt Linz und wurde anhand von allgemeinen Zielsetzungen, Leitlinien sowie Maßnahmenpakete erarbeitet – in diesen Tage wird der KEP vom Gemeinderat evaluiert. Was der KEP mit der Freien Szene zu tun hat und ob die Zielsetzungen erfüllt werden können, wird in dieser Sendung beleuchtet.

Außerdem liest Victoria Windtner die „Gnackwatschn“ aus der aktuellen KUPFzeitung.

Gestaltung und Moderation: Sigrid Ecker

Schreibe einen Kommentar