Stadtteilradio Schallmoos 28. Dez. 18 – Babelsprech II :

Sendereihe
Salzburger Stadtteilradio
  • 2018_12_28_Stadtteilradio_ Schallmoos_ Babel_ Sprech II
    29:25
audio
Stadtteilradio Schallmoos im September 2020 - Zeugnisse in der "Pflanzerei"
audio
Stadtteilradio Schallmoos im August 2020 - Neue kleine "Bücherei" und die "Plauderei" im Lechnerpark
audio
Stadtteilradio Schallmoos im Juli 2020 - Rio`s BikeTalk beim Parklet Sead
audio
Stadtteilradio Schallmoos im Juni 2020 : „Warum die Weißen ursprünglich Schwarze waren“ - im Zeichen der Solidarität zu „Black Lives Matter“.
audio
Stadtteilradio Schallmoos im Mai 2020 - Solicafe
audio
Stadtteil:RADIO Itzling - Projekt Melete & Akwaaba - Afrikanischer Kochkurs
audio
Stadtteil:RADIO Itzling: Belebtes Denkmal?! Spuren aus Itzling (Teil 1)
audio
Stadtteil:RADIO Itzling - Belebtes Denkmal?! Spuren aus Itzling (Teil 2)
audio
Stadtteilradio Schallmoos im November 19
audio
Stadtteilradio Schallmoos im Oktober 19 -"Das andere Salzburg" Teil II - städtebauliches Projekt

Babelsprech 2.Teil – aus dem Solicafe in Schallmoos
Am 23. November 2018 um 19:00 Uhr lasen 70 junge LyikerInnen an 11 Orten in Europa gleichzeitig. Das ist Babelsprech Eurovision Poetry – in Salzburg zu sehen und hören im Solicafe in Schallmoos.
Die Lesungen sind Teil der letzten Konferenz von Babelsprech. Unter dem Motto ‚Eurovision Poetry‘ befasst sich die Konferenz mit Lyrik als künstlerischer Ausdrucksform für eine neue Generation von EuropäerInnen. Mit Babelsprech.International (2016-2018) kommt das bislang umfangreichste transnationale Projekt für eine junge deutschsprachige und internationale Lyrikszene zum Abschluss.
Die jungen PoetInnen im Solicafe sind: Niklas L. Niskate, – Franziska Füchsl und Gerd Sulzenbacher – im 1. Teil
Im Babelsprech 2.Teil hören wir Niklas L. Niskate, das „Lyrik schreibende Kaninchen“ aus Oberösterreich. Er stellt seinen brandneuen Band „Entwicklung der Knoten“, zum ersten Mal in Salzburg vor. Seine Intention, einen neuen Schreibstil zu entwickeln, führte dazu, dass die geschaffenen Textstrukturen in der Folge wie Knoten gelöst und neu verbunden wurden.

Das Solicafe , nicht nur ein Cafe – versteht sich als kultureller und politischer Treffpunkt, als Begegnungsort zwischen hiesiger Bevölkerung und allen Menschen. Im Zentrum stehen ein solidarisches Miteinander und ein antifaschistischer Grundkonsens.
Es gibt Workshops, Filmabende, Vorträge, Lesungen, Sprachkurse, Spielabende usw. Kein Konsumzwang, aber immer was zum Essen und Trinken- für die , die kein Geld haben gratis, – sonst Spenden. Mehr Info unter soli.cafe.

Red.: Liane Barnet / Musik: Anita Biebl – Snital / und Warren Haynes „New Years Eve“

Schreibe einen Kommentar