Übersetzte Welten

Sendereihe
Anstifter
  • Anstifter_Jaenner2019_Turgenjew
    Download
    31:55
audio
70 Jahre Adalbert-Stifter-Institut
audio
O.
audio
Lisa Viktoria Niederberger im Gespräch
audio
Wenn die Liebe ruht
audio
Autorin oder Edition?
audio
Zum Internationalen Frauentag und 50. Todestag von Marlen Haushofer
audio
Bleib stark
audio
Über das Schreiben, den Alltag, die Kunst
audio
Rampe: Porträt Walter Kohl. Lesung Waltraud Seidlhofer
audio
Karl Wiesinger (1923–1991): ,Vorwärts, Genossen, es geht überall zurück’

Eine Veranstaltungsreihe, die sich Adalbert Stifters zeitgenössischen Schriftsteller-KollegInnen widmet. Im Jänner: Iwan Sergejewitsch Turgenjew.

„Väter und Söhne“

Die Veranstaltungsreihe „Übersetzte Welten“ wirft ein aufklärerisches Licht auf AutorInnen und Werke zu Stifters Zeiten, auf ihre philosophisch-politischen Diskurse, aber auch auf mögliche Querverweise zu unserer Zeit. Am 8. Jänner zu Gast im Stifterhaus ist die Übersetzerin Ganna-Maria Braungardt, die Iwan Sergejewitsch Turgenjews „Väter und Söhne“ neu übersetzt hat. Im Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl und dem Philosophen Dominik Harrer wird an dem Abend im Stifterhaus außer Turgenjews Werk auch der Zeitgeist reflektiert.

In der Sendung ein Gespräch mit Daniela Strigl.

Außerdem ist in der Sendung ein Ausschnitt von der Lesung von Michael Köhlmeier zu hören; er war bereits im Dezember zu Gast im Stifterhaus und hat sein neues Buch „Bruder und Schwester Lenobel“ vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar