• Nuqneh! Kiel vi fartas! Athchomar chomakea!
    56:44
  • MP3, 320 kbps
  • 129.89 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

This episode is all about conlangs – constructed languages.
Klingonisch, Dothraki, Lingua Ignota, Esperanto, Elbisch, Volapük, Valyrian, Solresol,… Seit mehr als 800 Jahren erfinden Menschen Sprachen. Sprachen, die vor den Sündenfall von Babel zurück wollen und eine präzisere Kommunikation möglich machen sollen (Philosophische Sprachen). Sprachen, die der Völkerverständigung dienen sollen (Welthilfesprachen). Sprachen, die Fans erlauben noch tiefer in Science Fiction und Fantasy Welten einzutauchen.

Daniely Syrovy hat für *Superscience Me* eine kurze Geschichte des Sprachenerfindens & Beispiele von Hildegard von Bingen über Herr der Ringe bis zu Star Trek & zeitgenössischer SF Literatur recherchiert.

Julia Grillmayr hat versucht High Valyrian auf Duolingo zu lernen & sich viele klingonische Videos reingezogen, war im Esperanto-Museum und hat Stimmen aus der regen Conlang Community einfagen können:

Pete Bleackly spricht über die Conlager-Traditionen #lexember & „translation relay“ und gibt Einblick in seine beide Constructed Languages: Khangaþyagon & iljena.

Joseph Windsor, Präsident der Language Creation Society, spricht darüber, wie sich das „conlanging“ entwickelt hat, über die verschiedenen Motivationen fürs Sprachenerfinden und die verschiedenen Typen von conlangs.

Und wir dürfen ein paar kleine Snippets aus den Videos von Klingonischlehrer Lieven L. Litaer spielen: Lektionen für Klingonisch-Anfänger_innen & einen klingonische Rap.

Also check out: www.frathwiki.com

This episode is mostly in german + interviews in english.

Angesprochene Bücher:

  • Adams, Michael (Hg.): From Elvish to Klingon. Exploring Invented Languages. Oxford: Oxford University Press 2011.
  • Elgin, Suzette Haden: The Gentle Art of Verbal Self-Defense. Englewood Cliffs, NJ: Prentice-Hall 1980.
  • Elgin, Suzette Haden: Native Tongue.
    [zuerst 1984; wird wie die anderen Teile „The Judas Rose“ und „Earthsong“ 2019 mit einem Vorwort von Jeff Vandermeer neu aufgelegt; eine deutsche Fassung ist 2016 bei Heyne unter dem Titel „Amerika der Männer“ in der Übersetzung von Horst Pukallus erschienen]
  • Hoban, Russell: Riddley Walker. Expanded edition. London: Bloomsbury 2002.
  • Kingsnorth, Paul: The Wake. [Unbound Publishing] 2014.
  • Okrent, Arika: In The Land of Invented Languages. A Celebration of Linguistic Creativity, Madness, and Genius. New York: Spiegel & Grau 2010.