Wieviele Treibhausgase verursacht mein Urlaub? (ganze “trotzallem” Radiosendung)

Podcast
trotz allem
  • urlaubsfootprint_fertig
    56:59
audio
Die Lobauer Erklärung - Mitschnitt der Pressekonfernz vom 5.10.2021
audio
Stopp die Raupe Nimmersatt - Extinction Rebellion Aktion im Wien 25.Sept 2021
audio
Baustellenbesetzungen in Wien gegen eine "Stadtstrasse" in Hirschstetten, am Hausfeld und Interview im Lobau-camp in der Anfanggasse
audio
Hirschstetten-Baustelle der Vorarbeiten zur Stadtstrasse besetzt, Mediziner hält Workshop im Lobau Camp und Greenpeace Aktion zum Artenschutz
audio
Rettet den Neusiedler See - Umweltzerstörung stoppen! Greenpeace Aktion bei der Ungarischen Botschaft in Wien
audio
Lobau-Autobahn? - Greenpeace zum 1-2-3 Ticket - Kundgebung für Bürgerversammlung zur Stadtstrasse
audio
Proteste in Hirschstetten gegen den Bau einer "Stadtstrasse Aspern"-Autobahn
audio
Greenpeace zu den Bauarbeiten beim Knoten Hirschstetten/Stadtstrasse & Wolfgang Rehm zur Evaluierung der Autobahnprojekte Teil 2
audio
Zur Evaluierung der Autobahnprojekte - Wolfgang Rehm (VIRUS) im Interview Teil 1
audio
Kundgebung "Nein zu NATO Truppen auf österreichischem Boden!" und Bericht über die World Trash Foundation

Verschiedene Urlaubsarten im Vergleich – eine neue Studie des Umweltbundesamtes

Jeder Urlaub ist mit Mobilität, temporären Wohnen und diversen Freizeitaktivitäten verbunden, alles Aktivitäten die auch Treibhausgasemissionen verursachen. Das Umweltbundesamt hat im Auftrag des Fachverbandes der österreichischen Seilbahnen die Treibhausbilanz verschiedener typischer Urlaubsformen verglichen: Schiurlaub oder Sommerurlaub in Österreich, Reise ins europäische Ausland, Fernreise außerhalb von Europa. Vorrangiges Ziel der Untersuchung war es, für die Konsumentin bzw. den Konsumenten sichtbar zu machen, welche Auswirkung unterschiedliche Arten von Urlaubsreisen im Hinblick auf Treibhausgasemissionen haben. Die Unterschiede sind gewaltig. Die Anfahrt zum Urlaubsort der allergrößte Brocken. Im Zuge des Pressegesprächs vom 13. Dezember 2018 kommen auch verschiedene Versuche von österreichischen Skigebieten zur Sprache umweltfreundlicher zu werden.

Zu hören sind:

DI Günther Lichtblau (Leiter Abteilung Mobilität & Lärm, Umweltbundesamt)
Franz Hörl (Obmann des Fachverbandes der österreichischen Seilbahnen)
Mag. Reinhard Klier (Vorsitzender Umweltforum Fachverband der österreichischen Seilbahnen)

Leave a Comment