Wieviele Treibhausgase verursacht mein Urlaub? (ganze „trotzallem“ Radiosendung)

Sendereihe
trotz allem
  • urlaubsfootprint_fertig
    Download
    56:59
audio
Neues von Klima, Koalition, S1 und S8, Platz für Wien Unterschriftenübergabe und Hiroshima Lesung
audio
Keine Lobaufragewanderung mit Ulli Sima, Wir haben Platz Demo in Wien, #HassistnichtnormalKundgebung
audio
Keine neuen Autobahnen! Fridays for Future und BürgerInitiativen Demo 2.10.2020 Radiosendung
audio
Platz für Wien: Autofreies Fest Albertplatz und Austrian World Summit 2020
audio
Covid 19 Experte Dr. Hans Peter Hutter: "Kein Fall durch Bahn- oder Öffi- Nutzung bekannt" (Radiobeitrag 2,30min)
audio
Wolfgang Rehm von der Umweltschutzorgnisation VIRUS im Interview, Fridays for Future Klimademo gegen fossile Großprojekte in Wien, Demo zu Brand in Moria, ... Radiosendung 11.Sept 2020
audio
Fridays for Future Klimademo für die Rettung des Amazonas & mehr
audio
Fridays for Future Wien: Klimastreik - Raus aus Gas Streik & mehr aktuelle Termine
audio
ÖVP als Bremser bei Glyphosat Verbot in Österreich und 75 Jahre Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki Gedenktag in Wien "trotz allem" Radiosendung
audio
Fridays for Future Klimademo für die Mobilitätswende 7.8.2020 (Radio Orange Beitrag)

Verschiedene Urlaubsarten im Vergleich – eine neue Studie des Umweltbundesamtes

Jeder Urlaub ist mit Mobilität, temporären Wohnen und diversen Freizeitaktivitäten verbunden, alles Aktivitäten die auch Treibhausgasemissionen verursachen. Das Umweltbundesamt hat im Auftrag des Fachverbandes der österreichischen Seilbahnen die Treibhausbilanz verschiedener typischer Urlaubsformen verglichen: Schiurlaub oder Sommerurlaub in Österreich, Reise ins europäische Ausland, Fernreise außerhalb von Europa. Vorrangiges Ziel der Untersuchung war es, für die Konsumentin bzw. den Konsumenten sichtbar zu machen, welche Auswirkung unterschiedliche Arten von Urlaubsreisen im Hinblick auf Treibhausgasemissionen haben. Die Unterschiede sind gewaltig. Die Anfahrt zum Urlaubsort der allergrößte Brocken. Im Zuge des Pressegesprächs vom 13. Dezember 2018 kommen auch verschiedene Versuche von österreichischen Skigebieten zur Sprache umweltfreundlicher zu werden.

Zu hören sind:

DI Günther Lichtblau (Leiter Abteilung Mobilität & Lärm, Umweltbundesamt)
Franz Hörl (Obmann des Fachverbandes der österreichischen Seilbahnen)
Mag. Reinhard Klier (Vorsitzender Umweltforum Fachverband der österreichischen Seilbahnen)

Schreibe einen Kommentar