20 Jahre Radio FRO: Zur Gründung von Radio B138 und Freies Radio Freistadt

Podcast
20 Jahre – 20 Stimmen
  • 20Jahre-20Stimmen_RadioB138_FRF
    59:40
audio
20 Jahre Jugend auf Radio FRO
audio
20 Jahre Hungarostudio auf Radio FRO
audio
Zurück in die Zukunft: Der Kultur- und Bildungskanal von Radio FRO
audio
mehr Sprachen – mehr Stimmen – mehr Vielfalt
audio
Die FRObeeps-Stimme: Marc Vojka
audio
Cultural Broadcast Archive
audio
20 Jahre 20 Stimmen: Das Schramböck - Scheucher - Hafner-Trio
audio
Frozine oder Fro’sin – das Langzeitmagazin von Radio FRO
audio
20 Jahre 20 Stimmen: Feministische Sendungen

20 Jahre Radio FRO – Wir feiern unseren Geburtstag jeden Tag mit einem anderen Thema und vielen Stimmen von den Anfängen bis heute. Der terrestrische Sendestart auf der Frequenz 105,0 MHz – unter den Klängen von „also sprach Zarathustra“ – war am 6. September 1998 und jährt sich also 2018 zum 20. Mal. Die offizielle Radio FRO-Eröffnung war dann am 17. Oktober 1998, gemeinsam mit einem großen Eröffnungsfest.

Wir laden Programmmacher*innen von damals und heute ein, führen Gespräche mit Zeitzeug*innen über die Anfänge und die Entwicklung von Radio FRO und senden ausgewählte Archiv-Aufnahmen. Mit Rückgriff auf Material aus dem Online-Archiv der Freien Radios, cba.fro.at, aber auch auf Magnetbänder und alte Kassetten, die noch im Archiv von Radio FRO oder bei den Programmmacher*innen von früher lagern, wird so auch ein akustische Wanderung durch mehr als 20 Jahre Radioschaffen in Linz entstehen.

In dieser Ausgabe von 20 Jahre – 20 Stimmen geht es um Radio B138 – das freie Radio aus Kirchdorf und das Freie Radio Freistadt (FRF). Beide Radiosender gäbe es ohne Radio FRO vermutlich heute nicht. Wie diese entstanden sind, hören Sie in dieser Live-Sendung mit den Gästen:

  • Otto Tremetzberger, kaufmännische Leitung FRF und früherer Radio FRO-Geschäftsführer
  • Mike Schedlberger, Geschäftsführung und Projekte Radio B138
  • Harald Freudenthaler, Geschäftsführung und Programmkoordination FRF (am Telefon)

Moderation: Michael Diesenreither

Leave a Comment