KulturTon: EJACULATION Discussions about Female Sexuality

Sendereihe
KulturTon
  • 2018_12_13_kt_ooi_ejaculation
    28:58
audio
Mehr als Brot! Die Erste Tiroler Arbeiterbäckerei ETAB
audio
Ambras Foyer - Das Schloss im Wandel der Zeit
audio
Park statt Parkplatz in Wilten
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 03.05.2021
audio
"Begegnungen haben neuen Stellenwert" - Kultur vermitteln in Zeiten von Corona
audio
Digital Pioneers: Die digitale Zukunft ist weiblich!
audio
Zusammmenleben auf Augenhöhe – Flüchtlinge in WGs oder Familien willkommen!
audio
Stimmungsbild vom Berg - Skifahren in der Pandemie
audio
KulturTon Uni Konkret Magazin | 19.04.2021
audio
FUCKERS?

Performance von Essi Rossi & Julia Rosa Peer / österreichisch-finnische Koproduktion

Ist die weibliche Ejakulation ein Tabuthema? Die dokumentarische Performance EJACULATION basiert auf Interviews mit Frauen aus verschiedenen Kulturen und erforscht die essentiellsten Fragen der weiblichen Sexualität.
Die persönliche Suche einer Frau schafft Raum für Selbsterfahrung und erforscht Wahrnehmung und kollektive Erfahrungswerte weiblicher Sexualität in einer modernen Welt.

Im Englischen besitzt das Wort ejaculation zwei verschiedene Bedeutungen. Während es sich im heutigen Verständnis zumeist auf den sexuellen Höhepunkt bezieht, wurde es ursprünglich mit einem verbalen Gefühlsausbruch und dem Verlangen, gehört zu werden, verbunden. EJACULATION bringt beide Wortbedeutungen in einem ehrlichen Dialog zusammen und versucht eine neue Definition moderner weiblicher Sexualität.

Eine Performance von Essi Rossi & Julia Rosa Peer
Sound Design: Sarah Kivi
Produktion: JR. Peer & E. Rossi in Zusammenarbeit mit DIVA Arts Collective & Verein tON/NOt

Für den KulturTon auf FREIRAD sprechen Essi Rossi, Julia Rosa Peer und Sarah Kivi mit KulturTon-Redakteurin Ramona Pohn über die Performance „Ejaculation“.

Schreibe einen Kommentar