Frank Zappa zum 25. Todestag

Am 4.12. 1993, also vor 25 Jahren, ist Frank Zappa von uns gegangen. Dies nimmt sich Tuning Up zum Anlass,um mit seinen Hörer*innen in das Zappa’sche Universum einzudringen. Die unbändige Schaffenskraft – Zappa war ein wahrer Workaholic – hat sich zu Zappas Lebzeiten in 66 offiziellen Alben niedergeschlagen. Aber auch nach Zappas Tod war der … Frank Zappa zum 25. Todestag weiterlesen

Frank Zappa zum 25. Todestag

  • 2018.12.03_2100.00-2159.25__Tuning_Up
    59:25
Am 4.12. 1993, also vor 25 Jahren, ist Frank Zappa von uns gegangen. Dies nimmt sich Tuning Up zum Anlass,um mit seinen Hörer*innen in das Zappa’sche Universum einzudringen. Die unbändige Schaffenskraft – Zappa war ein wahrer Workaholic – hat sich zu Zappas Lebzeiten in 66 offiziellen Alben niedergeschlagen. Aber auch nach Zappas Tod war der Zappa Family Trust nicht untätig und hat in den letzten 25 Jahren ganze 55 Alben veröffentlicht – viele von ihnen als Mehrfach-Tonträger. Tuning Up widmet sich nun ausschließlich diesem reichen Nachlass, wobei hier auch viele bekannte Stücke in anderer Form wiederauftauchen.

Musikliste:
I Ain't Got No heart (65, Joe's corsage)
Peaches (Vienna 88)
Help I'm A Rock - FZ Edit (MOFO)
They made me eat it  (CP III)
Dance me this
Chrome Plated Megaphone of Destiny (LM Project)
Outrage at Valdez (Score)
Who are the brain police (Carnegie Hall 71)
Black Napkins (Douglas Show 76)