Stadt ohne Räume? Un/abhängige Kulturräume in Wien und die Rolle der Stadtpolitik

Podcast
frei*raum*kultur
  • frk-stadt-ohne-raeume
    57:00
audio
Adieu, Vienna Club Commission?
audio
Nachhaltigkeit in der Kultur
audio
Preis der freien Szene Wiens 2021 – die Verleihung
audio
Awareness und öffentlicher Raum
audio
13 Monate später. Kulturvereine in der Corona-Krise – Teil 2
audio
Präsentation der Neuauflage der Broschüre „Kultur veranstalten in Wien“
audio
30 Jahre S(Z)ähne zeigen – Keynote, Geburtstagswünsche, Verleihung des Preises der freien Szene Wiens 2020
audio
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“ – Armutsfalle Kulturarbeit, Wege aus dem Prekariat
audio
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“ – Aus der Vergangenheit lernen, Perspektiven für die Zukunft
video
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“-Videobeilage: „Aus der Vergangenheit lernen – Perspektiven für die Zukunft“ und Verleihung des Preises der freien Szene Wiens

In der Kulturszene herrscht Raumnot und die politischen und ökonomischen Entwickungen verschärfen die Lage weiterhin. Gentrifizierung, Privatisierungen und prekäre Arbeitsbedingungen verunmöglichen freie Kulturarbeit zunehmens. Es braucht dringend mutige Lösungen. Quo Vadis Wiener Kulturraumpolitik?

Am 18. Oktober diskutierten darüber im Rahmen der Verleihung des Preises der freien Szene Wiens:

  • Alisa Beck (IG KULTUR WIEN)
  • Thomas Diesenreiter (KUPF OÖ)
  • Martin Margulies (Die Grünen Wien)
  • Gudrun Pollack (SchloR – Schön3r Leben)
  • Ursula Maria Probst (Kunst im fluc)
  • Claudia Weinzierl (Referentin für Stadtteilkultur und kulturelle Vermittlung der Stadt Wien)

Moderation: Anna Soucek

Eine Aufzeichnung

Schreibe einen Kommentar