Auf dem Weg ins Hier und Jetzt – Teil 2: Das Frauenwahlrecht

Podcast
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt! 100 Jahre Republik Österreich
  • AUF DEM WEG INS HIER & JETZT - 02 Frauenwahlrecht
    06:51
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 29: Der Ausbruch der globalen Finanzkrise im Jahr 2008
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 28: Die Oö Landesausstellung im Salzkammergut 2008
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 27: Die Wenderegierung im Jahr 2000
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 26: Die Ernennung des Salzkammerguts zum Welterbe 1997
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 25: Der Beitritt Österreichs zur Europäischen Union 1995
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 24: Jörg Haider und der Aufstieg der Rechtspopulisten
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 23: Die Waldheim Affäre
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 22: Der Umgang mit Minderheiten am Beispiel der Kärntner SlowenInnen
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 21: Bruno Kreisky und die gesellschaftliche Öffnung Österreichs
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 20: Die zweite Frauenbewegung in Österreich

Mag.a Dr.in Verena Lorber studierte Geschichte an der Uni Graz und beschäftigte sich im Rahmen ihrer Dissertation mit der Arbeitsmigration nach Österreich in den 1960/70er Jahren. Die letzten Jahre war sie als Senior Scientist am Fachbereich Geschichte der Uni Salzburg und als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Graz beschäftigt. Zudem arbeitete sie als Bibliothekarin im Grazer Stadtmuseum und Stadtarchiv. Seit Oktober 2018 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Franz und Franziska Jägerstätter Institut an der KU-Linz tätig.

Im zweiten Teil unserer Reihe spricht sie über die Einführung des Frauenwahlrechts im Jahr 1919 und die Kämpfe der Frauen aus unterschiedlichen politischen Lagern, welche den Boden für die Einführung aufbereitet haben. Zudem reflektiert sie die politischen Überlegungen und das Kalkül, welche der Einführung des Frauenwahlrechts in der ersten Republik begleiteten.

Für die Unterstützung im Rahmen der Aufnahme mit Verena Lorber bedanken wir uns bei Eva Schmidhuber von der Radiofabrik Salzburg.

Leave a Comment